Frau­en hel­fen Frau­en

Nach der Dia­gno­se Brust­krebs ha­ben Pa­ti­en­tin­nen ei­nen ho­hen Ge­sprächs­be­darf. Selbst­hil­fe­grup­pen bie­ten Be­ra­tung, Ver­net­zung und kön­nen An­ker in schwie­ri­gen Zei­ten sein.

KURIER_SPECIAL - - BRUSTKREBS -

Nach der Dia­gno­se ei­nes Brusto­der Un­ter­leibs­kreb­ses stellt sich oft Stil­le ein. Vie­le Be­trof­fe­ne füh­len sich al­lein ge­las­sen, ori­en­tie­rungs­lo­sunds­ind­mit­den­an­ste­hen­den Ent­schei­dun­gen häu­fig über­for­dert. Das Netz­werk Eu­ro­pa Don­na Aus­tria­bie­te­tös­ter­reich­wei­teHil­fe­für Brust­krebs­pa­ti­en­tin­nen und setzt sich für ei­nen ent­ta­bui­sier­ten Um­gang mit der Er­kran­kung in der Öf­fent­lich­keit ein. Denn: Je­de ach­te Frau in Ös­ter­reich er­krankt im Lau­fe ih­res Le­bens an Brust­krebs. Zwar kom­men Krebs­er­kran­kun­gen des Un­ter­leibs nicht der­art häu­fig vor, sind des­we­gen aber nicht we­ni­ger be­las­tend.

Dass es hilft, das Schwei­gen zu bre­chen, wis­sen vie­le Be­trof­fe­ne aus ei­ge­ner Er­fah­rung. Frau­en­selbst­hil­fe­grup­pen nach Krebs sind in al­len Bun­des­län­dern zu Hau­se und hel­fen da­bei, Pa­ti­en­tin­nen mit­ein­an­der zu ver­net­zen so­wie neue Per­spek­ti­ven zu schaf­fen. „Wir wol­len über den Krebs re­den und für je­ne da sein, die mit der Dia­gno­se kon­fron­tiert sind. Wir kön­nen un­se­re Er­fah­run­gen tei­len und un­ser Wis­sen über Be­hand­lungs- und The­ra­pie­for­men bei Brust­krebs wei­ter­ge­ben. Wir wol­len ein­an­der stär­ken und Mut ma­chen“, heißt es von Sei­ten der Frau­en­selbst­hil­fe nach Krebs in Vor­arl­berg. Ge­teilt wer­den Er­fah­run­gen, Le­bens­mut, Angst, aber auch Hoff­nung. „Ge­mein­sam stär­ker“lau­tet et­wa das Mot­to der Frau­en­krebs­hil­fe Graz, die eben­falls nicht nur An­lauf­stel­le

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.