An­le­gen mit Fonds

In den ver­gan­ge­nen Jah­ren ha­ben auf­grund der nied­ri­gen Zin­sen vie­le An­le­ger In­vest­ment­fonds für ih­re Ka­pi­tal­ver­an­la­gung ent­deckt, auch wenn da­mit hö­he­re Ri­si­ken ein­her­ge­hen.

KURIER_SPECIAL - - ANZEIGE -

Wer ger­ne re­gel­mä­ßig in Fonds in­ves­tie­ren möch­te, kann dies be­reits ab 50 Eu­ro mo­nat­lich tun, wo­bei sich der Ein­zah­lungs­be­trag in­di­vi­du­ell steu­ern lässt. Denn die­ser kann je­der­zeit er­höht, re­du­ziert, un­ter­bro­chen und auch ge­stoppt wer­den. Auch ei­ne Ein­mal­ein­zah­lung ist je­der­zeit mög­lich. Gleich­zei­tig bleibt man als Fonds­an­le­ger fle­xi­bel. Denn falls das an­ge­spar­te Ka­pi­tal oder Tei­le dar­aus kurz­fris­tig be­nö­tigt wer­den, kann die­ses grund­sätz­lich je­der­zeit dem Fonds ent­nom­men wer­den. Nur bei au­ßer­ge­wöhn­li­chen Ka­pi­tal­markt­si­tua­tio­nen kann die An­teil­schein­rück­nah­me aus­ge­setzt wer­den.

Mo­nat­li­ches In­ves­tie­ren kann auf lan­ge Sicht er­trag­reich sein. Bei nied­ri­gen Kur­sen be­kom­men An­le­ger für den Ein­zah­lungs­be­trag ver­hält­nis­mä­ßig mehr Fonds­an­tei­le, bei ho­hen Kur­sen dem­ent­spre­chend we­ni­ger. Wenn in bil­li­gen Pha­sen über­durch­schnitt­lich vie­le An­tei­le zu­ge­kauft wer­den, kann dies das Ge­samt­in­vest­ment bei stei­gen­den Prei­sen auf­wer­ten. Ei­ne Ga­ran­tie für si­che­re Pro­fi­te gibt es al­ler­dings nicht.

REGELMÄßIGES FONDS­SPA­REN.

Oft set­zen An­le­ger beim Fonds­spa­ren auf ge­misch­te Fonds. Das sind Fonds, die welt­weit in un­ter­schied­li­che An­la­ge­klas­sen wie Ak­ti­en, An­lei­hen, Roh­stof­fe, ge­ge­be­nen­falls auch in ver­schie­de­ne Märk­te in­ves­tie­ren. Die­se Fonds ha­ben sich in den ver­gan­ge­nen Jah­ren auf­grund der brei­te­ren Ri­si­ko­streu­ung eu­ro­pa­weit zu ei­nem re­gel­rech­ten

BREI­TE­RE RI­SI­KO­STREU­UNG.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.