//

KURIER_SPECIAL - - ERSTE SEITE -

Frü­her war das Ki­no ein Ort der Ver­ab­re­dun­gen, der ers­ten Da­tes mit ei­nem po­ten­zi­el­len, zu­künf­ti­gen Part­ner. Ein Ort mit ei­nem be­son­de­ren Flair. Äl­te­re Men­schen ver­bin­den da­mit vie­le Er­in­ne­run­gen. Gleich­zei­tig war das Ki­no ei­ne der we­ni­gen Frei­zeit­op­tio­nen, die da­mals exis­tier­ten. „Auch heut­zu­ta­ge fin­den noch im­mer vie­le Da­tes im Ki­no statt. Wenn das Licht aus­geht und die Hand auf dem Ses­sel her­über­wan­dert, das kann noch im­mer der Be­ginn ei­ner gu­ten Be­zie­hung wer­den“, meint Chris­ti­an Lang­ham­mer, Ge­schäfts­füh­rer und Ei­gen­tü­mer der Con­stan­tin Film-Hol­ding GmbH, zu der die Ci­ne­p­lexx-Ki­nos in Ös­ter­reich ge­hö­ren. „Auch Hei­rats­an­trä­ge im Ki­no­gib­tes­im­mer­wie­der.Wir­un­ter­stüt­zen das, denn das kommt meist auch beim rest­li­chen Pu­bli­kum sehr gut an, wenn der An­trag nicht ge­ra­de vor ei­nem Hor­ror­film statt­fin­det“, sagt Lang­ham­mer und schmun­zelt.

Den­noch hat sich das Ki­no im Lau­fe der Zeit sehr ver­än­dert. Klas­si­sche Ein­saal-Ki­nos mit Ar­thouse-Fil­men und Pro­gramm­ki­nos sind fast­gänz­lich­ver­schwun­den.Statt­des­sen­gibt es Mul­ti­plex-Ki­nos mit Hol­ly­wood-Block­bus­tern und di­gi­ta­len Fil­men. Laut ei­ner Um­fra­ge des Markt- und Mei­nungs­for­schungs­in­sti­tuts Mar­ket­agent.com un­ter 1.000 Ös­ter­rei­chern ga­ben 42 ,8 Pro­zent der Be­frag­ten an, sich beim Ki­no-Be­such am liebs­ten ei­nen Hol­ly­wood-Block­bus­ter an­zu­se­hen. In 70 Pro­zent al­ler Fäl­le han­delt es sich da­bei um ei­ne Neu­er­schei­nung.

Wäh­rend die ab­so­lu­ten­Be­su­cher­zah­len­derKi­no­gän­ger­re­la­tiv gleich blie­ben, gab es den­noch ei­ni­ge de­mo­gra­fi­sche Ve­rän­de­run­gen bei der Struk­tur der Ki­no­be­su­cher. „Te­enager ge­hen ten­den­zi­ell sel­te­ner ins Ki­no. Sie schau­en Fil­me gern am Ta­blet oder Smart­pho­ne. Ki­no steht für sie nicht an ers­ter Stel­le. Men­schen ab 50 ha­ben ein deut­lich in­ten­si­ve­res Ki­no­ver­hal­ten und sind auch ei­ne at­trak­ti­ve Ziel­grup­pe für uns“, er­klärt Jens Hein­ze, Ge­schäfts­füh­rer von Uni­ted Ci­ne­mas In­ter­na­tio­nal (UCI), dem größ­ten Ki­no­be­trei­ber Eu­ro­pas mit 360 Ki­nos. „Vor al­lem in den Som­mer­mo­na­ten kon­kur­rie­ren wir au­ßer­dem sehr stark mit an­de­ren Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten“, er­zählt Hein­ze.

Laut der Mar­ket­agent.com-Um­fra­ge geht zu­min­dest je­der Vier­te ein­mal pro Mo­nat ins Ki­no. Im Schnitt wer­den da­bei 20 Eu­ro pro Per­son aus­ge­ge­ben. Fast der Hälf­te der be­frag­ten Ki­no-Be­su­cher sind da­bei ein „gu­ter Sound“und ei­ne „gro­ße Lein­wand“wich­tig, an­sons­ten könn­te man auch ge­müt­lich zu Hau­se blei­ben. In Ös­ter­reich sind al­le Ki­no­sä­le der UCI- und Ci­ne­p­lexx-Mul­ti­plex-Ki­nos di­gi­ta­li­siert und mit 3D-fä­hi­gen Lein­wän­den aus­ge­stat­tet. „Tech­ni­sche Ent­wick­lun­gen sind ein Schritt, sich vom Ho­me En­ter­tain­ment ab­zu­gren­zen. Be­son­ders die So­und­sys­te­me sind da wich­tig. Wir über­le­gen uns da­her sehr sorg­fäl­tig, wie wir das Er­leb­nis im Ki­no­saal ver­bes­sern kön­nen“, sagt Hein­ze. „Dol­by At­mos ist ei­ne ech­te Be­rei­che­rung und setzt sich lang­fris­tig durch. Der Vor­teil ist, dass da­durch der Sound im Ki­no­saal räum­lich plat­ziert wer­den kann. Das ist auf­wen­dig in der Pro­duk­ti­on und man braucht vie­le, vie­le Laut­spre­cher an der De­cke des Ki­no­saals und zu­sätz­li­che Sur­round-Spea­ker, aber es ist ein be­son­de­res Er­leb­nis und es gibt mitt­ler­wei­le vie­le Fil­me, die das un­ter­stüt­zen“, sagt der UCI-Chef.

„An der Sound-Tech­nik wur­de sehr in­ten­siv ge­tüf­telt, da gibt es mitt­ler­wei­le di­ver­se For­ma­te“, er­gänzt Lang­ham­mer. Ne­ben Dol­by At­mos gibt es et­wa den Im­mer­si­ve Sound im IMAX oder auch JBL Blu-Link. Mit all die­sen Mög­lich­kei­ten wird die Fre­quenz­brei­te im Saal bes­ser aus­ge­spielt“, er­klärt der Ci­ne­p­lexx-Ei­gen­tü­mer, der mehr­fach im Jahr di­ver­se Mes­sen mit der neu­es­ten Ki­no­tech­nik be­sucht und mit zahl­rei­chen CEOs spricht, um sich In­spi­ra­ti­on zu ho­len. Die Ci­ne­p­lexxG­rup­pe ge­hört da­her meis­tens zu den Vor­rei­tern bei tech­ni­schen In­no­va­tio­nen. In Linz gibt es et­wa seit 2015 das ers­te Ki­no mit Dol­by Ci­ne­ma. Er­gän­zend zu Dol­by At­mos hört man­hier­bei­denFil­men­so­gar­dieRe­gen­trop­fen von der De­cke fal­len. „Man lässt da­bei

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.