VOM FEU­ER DES LICHTS

KURIER_WOHNEN - - Beleuchtung - VON ELGIN FEUSCHAR

Hin­ter dem Fun­keln des Kris­tall­lus­ters ver­birgt sich mehr als Prunk und Gla­mour. Hier strah­len drei­hun­dert Jah­re Stil­ge­schich­te, die in Ös­ter­reich maß­geb­lich mit­ent­wi­ckelt wur­de.

» Es ist ein of­fe­nes Ge­heim­nis, dass Kai­ser Franz Jo­seph I. gro­ße Angst vor Brän­den hat­te. Die Vor­stel­lung, Schloss Schön­brunn oder gar die Hof­burg stün­de in Flam­men, sei ihm schwer im Ma­gen ge­le­gen. Zu Recht, denn die kai­ser­li­chen Rä­um­lich­kei­ten schmück­ten prunk­vol­le Lus­ter, die mit un­zäh­li­gen, lang­stie­li­gen Ker­zen ein fest­li­ches Licht in den Raum war­fen. Es wun­dert da­her kaum, dass Tho­mas Edi­son nach der ers­ten elek­tri­schen Welt­aus­stel­lung in Wi­en En­de des 19. Jahr­hun­derts höchst­per­sön­lich die Hof­burg elek­tri­fi­zier­te. Eng an der Sei­te des Er­fin­ders be­fand sich Lud­wig Lob­meyr – der Ur­ur­ur­groß­va­ter »

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.