„Be­richt aus der Zu­kunft“

ProZukunft - - Mobilität -

Ei­nen „Be­richt aus der Zu­kunft“legt die Hein­rich-böll-stif­tung vor. In dem Buch soll er­klärt wer­den, „wie der grü­ne Wan­del funk­tio­niert.“Das an­spre­chend ge­stal­te­te Buch ist ge­füllt mit Bei­spie­len von öko­lo­gi­schen und so­zia­len Pro­jek­ten, die den Le­se­rin­nen und Le­sern Mut ma­chen, sie aber auch zu neu­en Ide­en an­re­gen wol­len. Die Ge­fahr der Auf­zäh­lung von Ein­zel­bei­spie­len be­steht frei­lich dar­in, dass der Ge­samt­zu­sam­men­hang und Pro­por­tio­nen aus dem Blick ge­ra­ten. Der vor­lie­gen­de Band kommt mit die­ser Her­aus­for­de­rung aber pro­blem­los zu­recht. Die Per­spek­ti­ve für´s Gan­ze wird im­mer wie­der ge­bo­ten. Das Buch bie­tet um­fang-

„Dem Au­to sind (...) min­des­tens neun Zehn­tel der von ihm be­setz­ten Flä­chen zu ent­zie­hen. (...) Das Au­to muss sich dem frei­en Wett­be­werb stel­len und darf nicht mehr Ener­gie als die nicht­mo­to­ri­sier­ten Ver­kehrs­teil­neh­mer zur Ver­fü­gung ge­stellt be­kom­men.“(H. Kn­of­la­cher in 67 , S. 168)

rei­che Bei­spie­le aus dem Be­reich Ener­gie, Stadt­ent­wick­lung, Wirt­schaft und auch Mo­bi­li­tät. In letz­te­rem Ka­pi­tel stößt man auf Neu­es und Be­kann­tes. Car­sha­ring wird ein gro­ßes Po­ten­zi­al vor­aus­ge­sagt. Zah­len schei­nen das zu un­ter­strei­chen. Mehr als die Hälf­te der Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer an Car­sha­ing-pro­jek­ten ver­zich­te­ten in der Fol­ge auf ein ei­ge­nes Au­to. Bis 2020 sol­len welt­weit rund 500 Mil­lio­nen Men­schen sich am Car­sha­ring be­tei­li­gen. (S. 148)

Neue Elek­tro­mo­bi­li­tät

Die neue Elek­tro­mo­bi­li­tät hält eben­falls Ein­zug. 2005 wa­ren noch 45,5 Mil­lio­nen Fahr­zeu­ge in Deutsch­land Ben­zi­ner oder Die­sel-be­trie­ben. Ob­wohl der Ge­samt­fahr­zeug­be­stand sich nicht re­du­zie­ren wird, sol­len 2050 nur mehr 17,7 Mil­lio­nen Fahr­zeu­ge zu die­sen Ka­te­go­ri­en ge­hö­ren. Er­setzt wer­den die­se Au­tos und LKW durch knapp 23 Mil­lio­nen neu­er Fahr­zeu­ge mit Elek­tro-, Hy­brid und Plug-in-hy­brid­an­trieb. Da­zu kommt noch ei­ne sich aus­wei­ten­de Flot­te an Fahr­zeu­gen mit Erd­gas- und Flüs­sig­gas­an­trieb (S. 161).

Der Schlüssel zur Re­du­zie­rung der Kos­ten der Mo­bi­li­tät liegt frei­lich in der Stadt­pla­nung. Das Buch bie­tet da­zu vie­le Bei­spie­le, die be­reits er­folg­reich wa­ren. Der „Be­richt aus der Zu­kunft“ist le­sens­wert, weil er ak­tu­ell und kon­struk­tiv ist, weil er mo­ti­viert und zum Wei­ter­den­ken an­regt. S. W.

Mo­bi­li­tät: Zu­kunft

66 Be­richt aus der Zu­kunft. Wie der grü­ne Wan­del funk­tio­niet. Hrsg. v. d. Hein­rich-böll-sti­tung. Mün­chen: oe­kom-verl., 2013. € 24,95 [D], 25,70 [A], sfr 37,40 ISBN 978-3-86581-416-6

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.