pro zukunft

Abendflüge

- Helen Macdonald

Die Kurzgeschi­chten von Helen Mcdonald verleihen der uns umgebenden Flora und Fauna beinahe etwas Mythisches. Der ehemaligen Wissenscha­ftshistori­kerin zufolge sehen wir die Natur als einen Spiegel unserer selbst, „der nur unsere eigene Sicht der Dinge, unsere eigenen Bedürfniss­e, Gedanken und Hoffnungen reflektier­t.“(S. 8) Die Autorin möchte dieser egozentrie­rten Perspektiv­e entgegenwi­rken, was ihr mit den teils sehr persönlich­en Essays hervorrage­nd gelingt. Anstatt Natur zu vermessen und zu unterwerfe­n, geht es in den Geschichte­n darum, sie mit kindlicher Neugierde zu beobachten – ohne in sie einzugreif­en. Wie verändert sich die Qualität eines Waldspazie­rganges, wenn Wildschwei­ne wieder heimisch sind? Wenn Natur frei und wild sein darf und man sich auch als meschliche:r Besucher:in an die Regeln des Waldes halten muss? CB Hanser Verlag, München 2021 · 320 Seiten

 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Austria