Salzburger Nachrichten

Ai­gen hat ei­ne zwei­te Gar­ten­stadt

Rund zwölf Jah­re nach der Fer­tig­stel­lung der Mus­ter­wohn­an­la­ge „Gar­ten­stadt Ai­gen“in der Val­ke­n­au­er­stra­ße in Salzburg er­rich­tet die gswb auf ei­nem un­mit­tel­bar da­ne­ben lie­gen­den Bau­grund­stück ei­ne im sel­ben Stil ge­plan­te wei­te­re Wohn­an­la­ge samt Tief­ga­ra­ge.

- Salzburg · Salzburg

Die Über­ga­be der ins­ge­samt 63 Woh­nun­gen fand nun An­fang April statt. Da­bei an­we­send wa­ren der Tech­ni­sche Ge­schäfts­füh­rer Dir. Dr. Bernhard Kopf, Prok. Dr. Pe­ter Ras­sa­erts, Prok. Bmst. Ing. Chris­ti­an Lech­ner so­wie Vi­ze­bür­ger­meis­te­rin Mag. Anja Ha­genau­er, Stadt­rat Jo­hann Pa­dutsch und die Ge­mein­de­rä­te Klub­ob­mann Bernhard Auin­ger und Mar­le­ne Wörndl.

Zeit­ge­mä­ßer Woh­nungs­mix

Ver­teilt auf meh­re­re Ge­bäu­de wur­den 36 Miet­woh­nun­gen, 23 Woh­nun­gen mit Kauf­op­ti­on und vier Ei­gen­tums­woh­nun­gen er­rich­tet. Ins­ge­samt sind in der neu­en Gar­ten­stadt Ai­gen 4844 Qua­drat­me­ter Wohn­nutz­flä­che ent­stan­den. Die Hälf­te der Miet- und Miet­kauf­woh­nun­gen wur­de vom Woh­nungs­amt der Stadt Salzburg ver­ge­ben.

Gar­ten­stadt-Baustil setzt sich fort

„Die Ar­chi­tek­tur der be­reits 2004/2005 über­ge­be­nen Gar­ten­stadt Ai­gen mit 192 Wohn­ein­hei­ten fand gro­ßen An­klang bei Be­woh­nern und in Fach­krei­sen glei­cher­ma­ßen. Nicht um­sonst wur­de die Wohn­an­la­ge mit dem Ar­chi­tek­tur­preis des Lan­des Salzburg aus­ge­zeich­net“, er­klär­te der Tech­ni­sche Ge­schäfts­füh­rer der gswb, Dir. Dr. Bernhard Kopf. Die bei­den Salz­bur­ger Ar­chi­tek­tur­bü­ros Forst­hu­ber & Mar­ti­nek (Bau­teil West) und WZA Ar­chi­tek­ten (Bau­teil Ost) ha­ben auch die neue Wohn­an­la­ge an der Ai­g­ner Stra­ße in die­sem Stil ge­plant und da­mit ei­ne in je­der Hin­sicht ge­lun­ge­ne Er­wei­te­rung ge­schaf­fen.

„Mehr als elf Mil­lio­nen Eu­ro sind in die Er­rich­tung die­ser Wohn­an­la­ge in­ves­tiert wor­den, die dem Bau­und Bau­ne­ben­ge­wer­be aus der Re­gi­on zu­gu­te­kom­men“, in­for­mier­te der Ge­schäfts­be­reichs­lei­ter Kauf­män­ni­sche Di­enst­leis­tun­gen der gswb, Prok. Dr. Pe­ter Ras­sa­erts.

Viel Platz, viel Frei­raum

Auch die neue Gar­ten­stadt be­steht aus ei­nem stra­ßen­be­glei­ten-

den Bau­kör­per. Der west­li­che Ab­schnitt ist in die Land­schaft ein­ge­wo­ben. In dem mar­kan­ten Ge­bäu­de ent­lang der Ai­g­ner­stra­ße be­fin­den sich stra­ßen­sei­tig hin­ter Glas die Zu­gän­ge zu den Woh­nun­gen.

Die Wohn­räu­me selbst sind Rich­tung Wes­ten hin ori­en­tiert und ru­hig ge­le­gen. Im ge­mein­sa­men Un­ter­ge­schoß der Bau­tei­le West und Ost sind Tief­ga­ra­ge, Kel­ler­ab­tei­le, Wasch- und Tro­cken­räu­me, Fahr­rad- und Kin­der­wa­gen­ab­stell­plät­ze so­wie Tech­nik­räu­me un­ter­ge­bracht. Je­der Woh­nung ist ei­ne groß­zü­gi­ge Ter­ras­se be­zie­hungs­wei­se ein Bal­kon zu­ge­ord­net. Der gro­ße Spiel­platz der Wohn­an­la­ge liegt zwi­schen der al­ten und neu­en Gar­ten­stadt.

Um­welt­scho­nen­des Ener­gie­kon­zept

Eben­so wie die al­te Gar­ten­stadt ist auch die neue Wohn­an­la­ge an das Fern­wär­me­netz der Salzburg AG an­ge­schlos­sen. Das Ener­gie­sys­tem der An­la­ge wird wir­kungs­voll von So­lar­kol­lek­to­ren, die auf dem Dach des Bau­teils Ost mon­tiert sind, un­ter­stützt.

 ??  ?? Zwi­schen der al­ten und der neu­en Gar­ten­stadt be­fin­det sich ein Spiel­platz.
Zwi­schen der al­ten und der neu­en Gar­ten­stadt be­fin­det sich ein Spiel­platz.
 ?? BILDER: SN/GSWB ??
BILDER: SN/GSWB
 ??  ?? Die Ein­gän­ge der Woh­nun­gen sind hin­ter ei­ner Glas­wand ver­bor­gen.
Die Ein­gän­ge der Woh­nun­gen sind hin­ter ei­ner Glas­wand ver­bor­gen.
 ??  ?? Ver­tre­ter der gswb und Po­li­ti­ker er­öff­ne­ten die Wohn­an­la­ge.
Ver­tre­ter der gswb und Po­li­ti­ker er­öff­ne­ten die Wohn­an­la­ge.
 ??  ?? 63 Woh­nun­gen ent­stan­den in der neu­en Wohn­an­la­ge in Ai­gen.
63 Woh­nun­gen ent­stan­den in der neu­en Wohn­an­la­ge in Ai­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Austria