In Linz wird der „Je­der­mann“über­schrie­ben

Salzburger Nachrichten - - KULTUR - SN, APA

Mit der Über­schrei­bung ei­nes Thea­ter­klas­si­kers geht das Thea­ter Phö­nix in Linz in die neue Spiel­sai­son. Der in Salz­burg ge­bo­re­ne Re­gis­seur Jo­sef Ma­ria Kra­sa­novs­ky hat aus Hu­go von Hof­mannst­hals „Je­der­mann“ein „thea­tra­les Fres­ko oh­ne strin­gen­te Hand­lung“ent­wi­ckelt. So je­den­falls er­klärt der Re­gis­seur und Au­tor am Frei­tag in ei­ner Pres­se­kon­fe­renz sei­ne Ins­ze­nie­rung „je­der­mann/le­ben.ster­ben.schwer­kraft“. Pre­mie­re ist am 20. Sep­tem­ber. Kra­sa­novs­kys Ver­si­on sei nicht „nar­ra­tiv, es wird nicht die Ge­schich­te ei­nes rei­chen Man­nes er­zählt, der stirbt“, mein­te Phö­nix-Lei­ter Harald Geb­hartl. Viel­mehr wer­den ver­schie­de­ne Bil­der „selt­sa­mer und we­ni­ger selt­sa­mer Je­der­män­ner und Je­der­frau­en“in­sze­niert. Es wer­de kein Ein­zel­schick­sal ge­zeigt, denn heu­te sei Je­der­mann in der Mit­te der Ge­sell­schaft an­ge­kom­men, führ­te der Au­tor sei­nen An­satz aus.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.