Die Uni­on will rasch zu ei­nem „De­al“mit Do­nald Trump kom­men

Salzburger Nachrichten - - WIRTSCHAFT - Via

Im Ju­li war es EU-Kom­mis­si­ons­prä­si­dent Je­an-Clau­de Juncker ge­lun­gen, US-Straf­zöl­le auf eu­ro­päi­sche Pro­duk­te – vor al­lem Au­tos wä­ren be­trof­fen ge­we­sen – ab­zu­weh­ren. Er und US-Prä­si­dent Do­nald Trump ei­nig­ten sich dar­auf, Han­dels­bar­rie­ren ab­zu­bau­en und kei­ne neu­en Zöl­le zu er­he­ben, so­lan­ge dar­über ge­re­det wer­de.

Seit­her ist nicht viel ge­sche­hen. Nach dem Dämp­fer für Trump bei den Kon­gress­wah­len steigt in der EU die Ner­vo­si­tät, Trump könn­te es sich an­ders über­le­gen. Wirt­schafts­mi­nis­te­rin und EU-Rats­vor­sit­zen­de Mar­ga­re­te Schram­böck (ÖVP) sag­te am Frei­tag nach dem EU-Au­ßen­han­dels­rat in Brüs­sel, sie wol­le bis Jah­res­en­de ein „star­kes Ver­hand­lungs­man­dat“er­rei­chen, da­mit mit Wa­shing­ton An­fang 2019 Kon­kre­tes ver­han­delt wer­den kön­ne.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.