Wis­sen­schaft ist Still­stand

Salzburger Nachrichten - - ÖSTERREICH - Pe­ter Gn­ai­ger

Wem trau­en Sie eher? Der Wis­sen­schaft oder der Li­te­ra­tur? Gott­lieb Daim­ler mein­te 1901: Die welt­wei­te Nach­fra­ge nach Kraft­fahr­zeu­gen wird ei­ne Mil­li­on nicht über­schrei­ten, al­lein schon aus Man­gel an ver­füg­ba­ren Chauf­feu­ren. Or­vil­le Wright war 1909 über­zeugt: Es wird nie ei­ne Flug­ma­schi­ne ge­ben, die von Pa­ris nach New York fliegt. Und der IBM-Chef Tho­mas Wat­son war 1943 noch tod­si­cher: Ich glau­be, es gibt ei­nen welt­wei­ten Be­darf an vi­el­leicht fünf Com­pu­tern. Ju­les Ver­ne wie­der­um hat 1865 be­schrie­ben, wie drei As­tro­nau­ten in Flo­ri­da zum Mond auf­bre­chen. Wenn Sie al­so wis­sen wol­len, wie es bei uns in hun­dert Jah­ren zu­geht, dann le­sen Sie „Die Mög­lich­keit ei­ner In­sel“von Mi­chel Hou­el­l­e­becq.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.