Mor­gen wie­der Streiks an deut­schen Air­ports

Salzburger Nachrichten - - WIRTSCHAFT - SN-schö, APA

Im Flug­ver­kehr zwi­schen Ös­ter­reich und Deutsch­land kann es mor­gen, Di­ens­tag, zu Ver­spä­tun­gen oder Flug­aus­fäl­len kom­men. Der Grund: An ins­ge­samt sechs deut­schen Flug­hä­fen ist das Si­cher­heits­per­so­nal zur Ar­beits­nie­der­le­gung auf­ge­ru­fen, dar­un­ter Deutsch­lands größ­tem Air­port in Frank­furt am Main. Auch für die Flug­hä­fen Han­no­ver, Bre­men, Leip­zig/Hal­le, Dres­den und Er­furt wur­den Warn­streiks an­ge­kün­digt. An­lass ist der lau­fen­de Ta­rif­kon­flikt, in dem die Ge­werk­schaf­ten für die bun­des­weit 23.000 Be­schäf­tig­ten im Be­reich der Pas­sa­gier-, Fracht-, Per­so­nal- und Wa­ren­kon­trol­le an den Flug­hä­fen ei­ne ein­heit­li­che Be­zah­lung for­dern.

Von den Fol­gen der Warn­streiks wer­den nach Ein­schät­zung des Flug­ha­fen­ver­bands ADV et­wa 180.000 Pas­sa­gie­re be­trof­fen sein. Hin­zu kä­men noch wei­te­re zehn­tau­send Pas­sa­gie­re an je­nen Air­ports, von de­nen kei­ne Flü­ge zu den be­streik­ten Flug­hä­fen raus­ge­hen könn­ten. Täg­li­che Flug­ver­bin­dun­gen nach Deutsch­land gibt es auch von Salzburg aus. Vor­in­for­ma­tio­nen über mög­li­che Ver­spä­tun­gen oder Flug­aus­fäl­le gab es am Sonn­tag noch kei­ne. Es ge­be noch kei­ne ent­spre­chen­den An­kün­di­gun­gen der Air­lines, sag­te Flug­ha­fen­spre­cher Alex­an­der Klaus. Die­se könn­ten al­ler­dings – ab­hän­gig von der Uhr­zeit der Warn­streiks – auch sehr kurz­fris­tig ein­tref­fen. „Es kann pas­sie­ren, dass zwei St­un­den vor ei­nem Flug ge­can­celt wird.“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.