6:1 – der Kan­ter­sieg kam fast im Schon­gang

So kann Eis­ho­ckey sein: Linz ver­gibt die Chan­cen, Salzburg trifft bei der Cham­pi­ons-Le­ague-Ge­ne­ral­pro­be fast nach Be­lie­ben.

Salzburger Nachrichten - - SPORT AM MONTAG -

SALZBURG. Wenn ei­ne Mann­schaft in der Kri­se ge­gen ein Team mit Selbst­ver­trau­en spielt, dann sieht es wohl so aus wie am gest­ri­gen Sonn­tag Abend im Salz­bur­ger Volks­gar­ten. Da leg­ten die Lin­zer wie aus der Pis­to­le ge­schos­sen los, woll­ten sich die sport­li­che Kri­se vom Leib schie­ßen und hat­ten schon nach we­ni­gen Se­kun­den die ers­te glas­kla­re Chan­ce durch Dra­gan Umi­ce­vic – doch wäh­rend bei Linz in wei­te­rer Fol­ge al­les da­ne­ben ging, klapp­te bei Salzburg so gut wie al­les. Mit der ers­ten Chan­ce traf Ra­pha­el Her­bur­ger zum 1:0 (4.), ein Dop­pel­schlag in­ner­halb von 19 Se­kun­den be­en­de­te schon nach 14 Mi­nu­ten al­le Hoff­nun­gen der Lin­zer auf den drin­gend be­nö­tig­ten Punkt­ge­winn. Zu die­sem Zeit­punkt hät­te aber auch Linz füh­ren kön­nen, statt­des­sen nahm man ei­ne Aus­zeit und wech­sel­te den Kee­per. Am En­de aber muss­te man fast Mit­leid mit den Gäs­ten ha­ben: Sie ha­ben al­les ver­sucht an die­sem Abend und so ziem­lich al­les falsch ge­macht. Nun wird der Kampf um die Top sechs für Neo-Trai­ner Mark Szücs zu ei­ner ech­ten Her­aus­for­de­rung.

Salzburg konn­te da­ge­gen schon nach dem ers­ten Drit­tel et­was Kräf­te für den Cham­pi­ons-Le­agueSchla­ger am kom­men­den Mitt­woch ge­gen Mün­chen (20.20) scho­nen. „Wir spie­len nicht an­ders als vor ei­ni­gen Wo­chen, aber wir ma­chen halt die To­re“, mein­te da­nach Trai­ner Greg Poss tref­fend. „Im ers­ten Drit­tel ha­ben wir zu vie­le Tor­chan­cen zu­ge­las­sen, aber die rest­li­chen zwei Drit­tel sehr gut ge­spielt“

Sehr gut ge­spielt hat auch Kee­per Ste­ve Micha­lek, der sich seit Wo­chen in Top­form prä­sen­tiert. Das blieb auch in Eu­ro­pa nicht un­ent­deckt: Micha­lek wur­de zu ei­nem der drei bes­ten Spie­ler der Cham- pi­ons Ho­ckey Le­ague ge­wählt, bis An­fang Fe­bru­ar ha­ben nun die Fans die Chan­ce, ihn zum „MVP“der Li­ga zu wäh­len.

Die ak­tu­el­le Tal­fahrt der Lin­zer zerrt auch et­was an de­ren Ner­ven, be­reits im ers­ten Drit­tel gab es ei­ni­ge Schar­müt­zel, die in zwei Box­kämp­fen mün­de­ten: Erst ge­rie­ten sich Hoch­kof­ler und Ke­arns in die Haa­re, dann Sta­j­noch mit Krist­ler.

Der Ers­te-Bank-Li­ga ste­hen nun hin­ter den Ku­lis­sen rich­tungs­wei­sen­de Ta­ge be­vor: Am 15. Jän­ner ist Nenn­schluss für die kom­men­de Sai­son, dann wird man se­hen, ob das in fi­nan­zi­el­len Nö­ten ste­cken­de Medve­scak Zagreb nen­nen wird oder ob es ei­nen Er­satz (Bu­da­pest?) ge­ben wird. In­zwi­schen wird schon spe­ku­liert, dass die Kroa­ten nach En­de des Gr­und­durch­gangs (3. Fe­bru­ar) über­haupt ganz aus­stei­gen könn­ten.

BILD: SN/GEPA PIC­TU­RES

So ein­fach war es schon lan­ge nicht mehr für Red Bull Salzburg ge­gen Black Wings Linz.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.