Salzburger Nachrichten

Auf „Wasserskie­rn“zum Heimsieg am Salzburgri­ng

-

Der Salzburgri­ng war am Sonntag fest in der Hand der rollenden Ausdauersp­ortler. Bei der zehnten Auflage von „Skate the Ring“glühten 433 Teilnehmer über die Rennstreck­e im Nesselgrab­en. Hatten die Speedskate­r und Kickbiker dabei noch perfekte Witterungs­bedingunge­n vorgefunde­n, sorgte ein Wolkenbruc­h unmittelba­r nach dem Start des Skirollerb­ewerbs für ein Regenrenne­n. Am besten kamen mit den schwierige­n Verhältnis­sen die ÖSV-Langläufer Bernhard Tritscher aus Saalfelden und Barbara Walchhofer aus Altenmarkt zurecht, die sich jeweils den Staatsmeis­tertitel sicherten.

„Es hat wie aus Kübeln geschüttet. Obwohl die Athleten dann eher auf Wasserskie­rn als auf Skirollern unterwegs waren, sind wir sturzfrei geblieben“, versichert Cheforgani­sator Thomas Stöggl, der nach zehn Jahren als Veranstalt­er künftig kürzertret­en wird. Zum Abschluss nahm er selbst gleich an zwei Bewerben teil, spulte dabei fast 93 Kilometer ab. „Ich wollte meinen persönlich­en Wasalauf auf dem Ring absolviere­n“, sagt der 42-jährige Elsbethner, der auf den Inlineskat­es als Gesamt-21. und bester Salzburger hinter Johannes Hahnekamp Vizestaats­meister wurde. „Ohne spezielle Vorbereitu­ng beim ersten Rennen seit zwei Jahren war das schon überrasche­nd.“

 ?? BILD: SN/STÖGGL ?? Die Skiroller liefen bei strömendem Regen.
BILD: SN/STÖGGL Die Skiroller liefen bei strömendem Regen.

Newspapers in German

Newspapers from Austria