Neun Me­ter ho­he Eu­le ging in See­kir­chen in Flam­men auf

Nach dem kür­zes­ten Tag des Jah­res geht es lang­sam wie­der hel­le­ren Zei­ten ent­ge­gen. Zur Win­ter­son­nen­wen­de lud der Tou­ris­mus­ver­band See­kir­chen zu ei­nem be­son­de­ren Spek­ta­kel.

Salzburger Nachrichten - - SALZBURG AKTUELL / MENSCHEN - beg

SEE­KIR­CHEN. Erst­mals wur­de die Win­ter­son­nen­wen­de heu­er im Strand­bad See­kir­chen mit ei­ner Feu­er­ze­re­mo­nie ge­fei­ert. 1200 Be­su­cher schau­ten am Sams­tag­abend zu, wie ei­ne neun Me­ter ho­he Eu­le aus Ab­fall­holz in Flam­men auf­ging. Künst­ler Andre­as Gru­ber ali­as „An­draw Art“aus See­kir­chen und Alexander Per­ner aus Tamsweg ha­ben die Skulp­tur in wo­chen­lan­ger Ar­beit ge­stal­tet. Die bei­den ha­ben be­reits An­fang No­vem­ber mit dem Auf­bau be­gon­nen. Seit dem ers­ten Ad­vent­wo­chen­en­de war die Eu­le im Strand­bad zu be­stau­nen und wur­de mit ei­ner Licht­in­stal­la­ti­on in Sze­ne ge­setzt. So­gar vom Zug aus war die Holz­fi­gur zu se­hen.

Auf Knopf­druck rauch­te am Sams­tag­abend noch ein­mal dich­ter Ne­bel aus den Au­gen der Hol­zeu­le, ehe sie be­glei­tet von Mu­sik von DJ Lu­ka­rii und ei­ner Feu­er­show des Salz­bur­ger Künst­ler­kol­lek­tivs Drums on Fi­re lich­ter­loh zu bren­nen be­gann. „Die Ver­an­stal­tung war aus­ver­kauft“, sagt Eleo­no­ra Litzlham­mer vom Tou­ris­mus­ver­band See­kir­chen. Die Skulp­tur ha­be schon wäh­rend der Auf­bau­ar­bei­ten zahl­rei­che Schau­lus­ti­ge an­ge­lockt. „Wir woll­ten mit der Ak­ti­on den See be­le­ben und zu­gleich zei­gen, wie viel Ar­beit hin­ter so ei­nem Pro­jekt steckt.“Auch beim Ad­vent­markt im Stadt­zen­trum sei heu­er ech­tes Kunst­hand­werk im Mit­tel­punkt ge­stan­den.

Von 2015 bis 2017 hat­te die Ver­an­stal­tung „Burning Ani­mal“auf dem Are­al des Wald­bads in Anif statt­ge­fun­den. Bei der Pre­mie­re ging ein Stier in Flam­men auf, in den Fol­ge­jah­ren brann­ten ein rie­si­ger Ele­fant und ein Holz­go­ril­la. Mit der Win­ter­son­nen­wen­de be­gann am Sonn­tag um ex­akt 5.19 Uhr der as­tro­no­mi­sche Win­ter. Am nörd­li­chen Po­lar­kreis ging die Son­ne an die­sem Tag gar nicht auf, am süd­li­chen Po­lar­kreis war es ge­nau um­ge­kehrt: Die Son­ne ging nicht un­ter.

Nach dem kür­zes­ten Tag des Jah­res geht es wie­der berg­auf, die Son­ne scheint von Tag zu Tag län­ger. „Bis zum Jah­res­wech­sel geht es da­bei nur um vier Mi­nu­ten“, sagt Jo­sef Haslho­fer von der Zen­tral­an­stalt für Me­teo­ro­lo­gie und Geo­dy­na­mik. „Aber bis Ma­riä Licht­mess am 2. Fe­bru­ar scheint die Son­ne schon um ei­ne St­un­de län­ger.“

BIL­DER: SN/CHRIS HO­FER

Die Hol­zeu­le brann­te lich­ter­loh: 1200 Be­su­cher lie­ßen sich die Feu­er­show im Strand­bad See­kir­chen nicht ent­ge­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.