Salzburger Nachrichten

Preiserhöh­ungen sorgen für breite politische Kritik

-

Heftige politische Kritik gibt es an den Preiserhöh­ungen der Salzburg AG bei Strom und Fernwärme. Die FPÖ forderte eine Interventi­on von Landeshaup­tmann Wilfried Haslauer (ÖVP) in seiner Funktion als Aufsichtsr­atsvorsitz­ender. Die SPÖ bezeichnet­e die Erhöhungen als „nicht tragbar und unsensibel“, zumal die beiden Vorstände im Vorjahr jeweils rund 90.000 Euro als Bonus erhalten hätten. Auch die KPÖ plus sparte nicht mit Kritik: „Das Management der Salzburg AG feiert Rekordgewi­nne und bekommt fürstliche Boni, während die Belastung für die Salzburger Haushalte Jahr für Jahr zunimmt.“

Newspapers in German

Newspapers from Austria