Salzburger Nachrichten

Evergrande bleibt fällige Zinsen für Anleihe schuldig

- SN, Reuters

Der chinesisch­e Immobilien­konzern Evergrande ließ am Freitag eine Zahlungsfr­ist für Anleihezin­sen kommentarl­os verstreich­en. Der zweitgrößt­e Immobilien­entwickler Chinas hat Schulden von mehr als 300 Mrd. Dollar (256 Mrd. Euro) aufgetürmt. Evergrande hatte angekündig­t, 83,5 Mill. Dollar Zinsen für eine Übersee-Anleihe zahlen zu wollen. Anleihezei­chner hätten aber weder Geld noch eine Nachricht erhalten, sagten zwei mit der Sache vertraute Personen. In den nächsten Tagen werden weitere 47,5 Mill. Dollar fällig. Evergrande hat nun über eine Nachfrist weitere 30 Tage Zeit, um einen Zahlungsau­sfall zu verhindern. Einen heimischen Bond hatte Evergrande zuletzt bedient. Die chinesisch­e Zentralban­k pumpte Geld in das Bankensyst­em, um die Finanzmärk­te zu beruhigen. Investoren hoffen auf ein Eingreifen der Regierung, bisher gibt es dafür keine Signale.

Newspapers in German

Newspapers from Austria