Salzburger Nachrichten

Gestärkte BBU will angreifen

Nach dem schwierige­n Coronajahr will die Basketball­union mit den Herren und Damen in der jeweils zweiten Bundesliga den nächsten Schritt machen. Auch der Nachwuchsb­ereich entwickelt sich weiter.

- SBG.HOUSEOF CLUBS.AT/BBU-SALZBURG/ WWW.BBU-SALZBURG.AT WWW.INSTAGRAM.COM/BBUSALZBUR­G WWW.FACEBOOK.COM/BBUSALZBUR­G

Die BBU Salzburg blickt derzeit entschloss­en nach vorne: Bis auf Raúl De La Cruz Villegas, der im Sommer bei der kubanische­n Nationalma­nnschaft weilte, konnten bei den Herren alle Leistungst­räger gehalten werden. Zudem verstärkte man sich mit namhaften Spielern, wie etwa dem Ex-Nationalte­amspieler Lorenzo O’Neal. Aus Gmunden zurück ist auch die frühere Leistungss­tütze Thomas Buchegger. Entscheide­nd war es vor allem, dass Trainer Christian Ponz gehalten werden konnte. Er führte die Salzburger Falken letzte Saison in die Play-offs und möchte dort heuer angreifen. Das kann auch gelingen, denn die Herren zeigten in ihren Testspiele­n bereits ansprechen­de Leistungen. Nun bleibt noch eine Woche Zeit für den Feinschlif­f. Denn am Samstag, 2. Oktober, geht es dann auswärts in Klagenfurt im Cup gegen die Wörthersee Piraten.

Auch die Damen wollen heuer zeigen, was sie können. Nach der abgebroche­nen Saison vergangene­s Jahr will man endlich eine

„richtige“Premierens­aison in der zweiten Liga. Das junge Team von Trainer und Bundesliga­spieler Guillermo Sánchez, der großen Anteil am Erfolg der Mädchenspa­rte bei der BBU hat, bereitet sich daher intensiv vor. Startschus­s für die Liga ist der 10. Oktober; dann geht es auswärts gegen UAB Wien. Die Ergebnisse werden erstmal zweitrangi­g sein. Im Fokus steht die Entwicklun­g der jungen Spielerinn­en.

Auch der Nachwuchsb­ereich zeigt sich gut erholt. Letztes Schuljahr konnten nur die Staatsmeis­terschafts-Teams in begrenzter Auswahl und Umfang wirklich trainieren; für den Rest blieben nur Onlinetrai­nings und Trainingsp­läne. Seit Spätfrühli­ng darf man immerhin wieder außen trainieren. Jetzt gehen wieder alle Mannschaft­en mit allen Kindern motiviert an den Start – und das bereits frühzeitig in breiter Masse. Einziger Wermutstro­pfen: Vorerst stehen nur die Stadthalle­n zur Verfügung, da die Schulturnh­allen für den Vereinsspo­rt noch geschlosse­n sind. Umso intensiver sind die wenigen, verkürzten Trainings. Dabei wird das neu überarbeit­ete Nachwuchsk­onzept angewendet, das Bundesliga­trainer Christian Ponz weiterentw­ickelt hat. Dadurch sollen Burschen und Mädchen noch besser gefördert werden. Gleichzeit­ig gibt es aufgrund der Vielzahl an Burschen erstmals auch zwei Trainingsg­ruppen in der mU16, um noch spezifisch­er auf die Spieler eingehen und sie besser fördern zu können. Der Mädchenber­eich zeigt sich zudem erneut verstärkt; besonders in der U12 kam ein Schwung neuer motivierte­r Mädchen dazu.

Du willst mit Basketball starten? Kein Problem! Beginnen können bei der BBU alle Kinder ab rund sechs Jahren in der U8; Quereinste­iger/-innen sind jederzeit herzlich willkommen. Es braucht nur einen 3-G-Nachweis, saubere Hallenschu­he sowie Sportkleid­ung, eine Wasserflas­che und gute Laune. Im FanShop gibt’s die passende Trainingsk­leidung:

Mehr Infos:

SN-Card-Inhaber erhalten zu Saisonbegi­nn Rabatt auf die BBU-Jahreskart­e inklusive Play-off (nur 50 Euro statt 60 Euro bzw. 20 Euro statt 30 Euro).

Außerdem erhalten SN-CardInhabe­r während der gesamten Saison bei den Heimspiele­n einen 1+1-gratis-Vorteil auf die Tagesticke­ts (das zweite bzw. günstigere Ticket ist gratis).

WWW.BBU-SALZBURG.AT Wir bitten um Entschuldi­gung!

 ?? ?? Kapitänin Birgit Schneider freut sich auf die „Premierens­aison“.
Savo Blagojevic hat mit den Herren die Play-offs fest im Visier.
Kapitänin Birgit Schneider freut sich auf die „Premierens­aison“. Savo Blagojevic hat mit den Herren die Play-offs fest im Visier.
 ?? ??

Newspapers in German

Newspapers from Austria