Edi­to­ri­al

Stadlpost - - Stadl Inhalt - Lie­be Le­se­rin­nen und Le­ser!

Es ist ge­schafft! Die­ser Win­ter war nichts für schwa­che Ge­mü­ter. Meis­tens grau und ver­reg­net. Und zum Schluss kam noch die Käl­te. Vie­le von uns la­gen mit schlim­men Er­käl­tun­gen flach. Und im­mer öf­ter blick­ten wir sehn­süch­tig nach drau­ßen und hoff­ten auf die ers­ten Früh­lings­bo­ten. Und so lang­sam kom­men sie auch al­le aus der ei­si­gen Er­de her­vor: Schnee­glöck­chen, Kro­kus und Nar­zis­se ver­hei­ßen uns die bun­te An­kunft der Früh­lings! End­lich wie­der Son­ne, Bie­nen­sum­men und mil­de Tem­pe­ra­tu­ren. Auch Sie, lie­be Le­se­rin, lie­ber Le­ser, freu­en sich ge­wiss sehr dar­auf, bald wie­der das

Grün an den Bäu­men sprie­ßen zu se­hen. Die Na­tur er­wacht, be­glei­tet vom klang­vol­len Kon­zert un­se­rer ge­fie­der­ten Freun­de. Und die ers­ten Zug­vö­gel keh­ren bald aus dem Sü­den zu­rück. Auch für Ste­fa­nie

Her­tel be­ginnt jetzt wie­der ei­ne wun­der­ba­re Zeit. Denn sie ist – dank des Heil­wis­sens ih­rer ge­lieb­ten Groß­mut­ter – ei­ne Ken­ne­rin von Kräu­tern und de­ren Wir­kung. In der Früh­lings­zeit sind vie­le Pflan­zen am wir­kungs­volls­ten. Wie wä­re es et­wa mit ei­ner Bär­lauch-Kur? Der wächst jetzt an vie­len Stel­len im Wald. Wuss­ten Sie, dass die zar­ten Trie­be der Fich­ten ge­ball­te Le­bens­en­er­gie ent­hal­ten? Je­den Tag ei­nen der zar­ten, lind­grü­nen Neu­trie­be kn­ab­bern – und Sie wer­den nach dem lan­gen Win­ter wie­der rich­tig fit! In un­se­rer ak­tu­el­len Ti­tel­ge­schich­te er­fah­ren Sie noch viel mehr über den Men­schen Ste­fa­nie Her­tel. Was hat sie ge­prägt? Wo­her rührt ih­re Lie­be zu den Tie­ren? Und wie war sie als Kind und jun­ges Mäd­chen? Sie wer­den er­staunt sein … Über­haupt war­ten so ei­ni­ge Über­ra­schun­gen auf Sie in die­ser Aus­ga­be. So ha­ben wir ab jetzt auch ei­ne Hand­ar­beits­sei­te im Heft und prä­sen­tie­ren Ih­nen die ak­tu­el­len Hit­pa­ra­den aus Deutsch­land und Ös­ter­reich. Da­zu span­nen­de In­ter­views und Hin­ter­grund­be­rich­te. Gön­nen Sie sich die­se Aus­zeit vom All­tag mit Ih­rer STADLPOST!

Und jetzt viel Spaß beim Le­sen!

Ih­re As­trid Schwen­ner Her­aus­ge­be­rin

Ha­ben Sie Ide­en oder An­re­gun­gen? edi­to­ri­[email protected]

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.