STADLTALENT JO­HAN­NES NIGGL

Stadlpost - - Stadl Inhalt -

Wo die­ser jun­ge Mann auf­tritt, spielt er das Pu­likum schwin­de­lig: Sei­ne Lie­be zum Mu­si­zie­ren ent­deck­te Jo­han­nes Niggl be­reits im zar­ten Al­ter von drei Jah­ren, als er von sei­nen El­tern zu Weih­nach­ten ei­ne Spiel­zeug­har­mo­ni­ka be­kam. Er war von ihr so be­geis­tert, dass er sie über­all hin mit­nahm und spiel­te. Auch Schlag­zeug und Ge­sang la­gen dem klei­nen Mu­si­ker. Be­reits im zar­ten Al­ter von vier Jah­ren be­glei­te­te Jo­han­nes die „Herz­buam“– die frü­he­re Be­gleit­band von Flo­ri­an Sil­be­rei­sen – auf dem Schlag­zeug. Mu­sik­un­ter­richt und die ers­ten Aus­zeich­nun­gen lie­ßen da schon er­ah­nen, dass im klei­nen Büch­lberg bei Pas­sau ein Aus­nah- me-Ta­lent auf sei­ne gro­ße Chan­ce war­te­te. Und die kam im Jahr 2015. Der Bay­er wur­de in der Sen­dung „Im­mer wie­der sonn­tags“bei Ste­fan Mross jüngs­ter Som­mer­hit­kö­nig der Som­mer­hit­pa­ra­de. Sein Cre­do: „Volks­mu­sik macht Spaß, auch wenn’s nicht je­der zu­gibt!“Mit ge­ra­de mal 15 Jah­ren un­ter­schrieb er schließ­lich sei­nen ers­ten Plat­ten­ver­trag und brach­te die CD „Som­mer­fie­ber“auf den Markt. Ein Jahr spä­ter ging Jo­han­nes mit To­ny Mar­shall (80) in Deutsch­land auf Tour. Mit dem Spruch „Der al­te To­ny geht und der jun­ge To­ny kommt“, lob­te die Schla­ger­le­gen­de den Har­mo­ni­ka-Vir­tuo­sen für sei­ne pro­fes­sio­nel­len Auf­trit­te. „Bub, du bist ja der Wahn­sinn!“ju­bel­te To­ny, als Niggl auf der

Büh­ne das Pu­bli­kum au­ßer Rand und Band brach­te. Bei der „Im­mer-wie­der-sonn­tags-Tour 2016“be­währ­te sich das Jung­ta­lent er­neut vor gro­ßem Pu­bli­kum. Jo­han­nes er­spiel­te sich auch beim Al­pen­län­di­schen Mu­sik­herbst in Ell­mau den

Sieg. Und der Er­folg nimmt kein En­de. 2017 wur­de der heu­te 18-Jäh­ri­ge beim gro­ßen „Mu­si­fest“in Umag Sie­ger des Ta­len­te­wett­be­werbs und geht des­halb im Ju­ni zum ers­ten Mal mit ACR-Rei­sen auf Mit­tel­meer­kreuz­fahrt mit Stars wie An­dy Borg, dem Nock­alm-Quin­tett oder den Edl­seern. Wer den „jun­gen Flo­ri­an Sil­be­rei­sen“in Ak­ti­on er­le­ben möch­te: Am 28. April ist er bei der Gro­ßen Mu­sik­pa­ra­de in Wa­grain da­bei! Kei­ne Fra­ge: Von die­sem jun­gen Mann wer­den wir auch in Zu­kunft noch viel hö­ren.

Der Jung­star der Volks­mu­sik ab­sol­viert der­zeit ei­ne Aus­bil­dung zum Bü­ro­kauf­mann in ei­nem Au­to­haus. Aber al­le Zei­chen ste­hen auf Büh­nen-Kar­rie­re

Tri­umph bei Ste­fan Mross! 2015 wur­de er bei „Im­mer wie­der sonn­tags“der jüngs­te Som­mer­hit­kö­nig in der Ge­schich­te der Sen­dung

Mit drei schenk­ten ihm die El­tern ei­ne Har­mo­ni­ka. Von da an wa­ren der Bub und sein In­stru­ment un­zer­trenn­lich

CD-TIPP: Der sym­pa­thi­sche Som­mer­hit­kö­nig von „Im­mer wie­der sonn­tags“in Best­form. Ob „Ti­ro­ler-Buam Pol­ka“oder das „Sil­be­rei­sen­Med­ley“– Jo­han­nes Niggl ist auf sei­nem Al­bum „A ech­ter Bay­ern­bua“mit Leib und See­le Mu­si­kant! La­bel: MCP.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.