WOLF­GANG SCHWALM (WIL­DE­CKER HERZ­BU­BEN) DER BES­TE OPA

Stadlpost - - Stadl Inhalt -

Der Opa ist da, der Opa ist da!“Ganz auf­ge­regt hüpft die klei­ne El­la im Haus um­her. Sie weiß: Wenn der Wolf­gang kommt, sind Spiel, Spaß und Span­nung ga­ran­tiert. „Mei­ne Le­bens­ge­fähr­tin Dia­na und ich le­ben ja im hes­si­schen Esch­we­ge. Dia­nas Toch­ter Bi­an­ca und ihr Mann woh­nen in Ham­burg. Wir ver­su­chen, re­gel­mä­ßig dort vor­bei­zu­schau­en. So ein bis zwei­mal im Mo­nat klappt das meis­tens auch. Und an den Ge­burts­ta­gen auch“, er­zählt Wolf­gang Schwalm der STADLPOST. Dass es ihn und sei­ne Dia­na oft dort­hin zieht, ist kein Wun­der, denn auch El­las klei­nes Brü­der­chen Ra­ik ist ein ech­ter Son­nen­schein. Für den Wil­de­cker Herz­bu­ben gibt es nichts Schö­ne­res, als den En­kel­chen sei­ner Le­bens­ge­fähr­tin Dia­na ein Lä­cheln ins Ge­sicht zu zau­bern. Mal liest er Ge­schich­ten aus ei­nem Mär­chen­buch vor, oder singt ge­mein­sam mit den bei­den (ger­ne auch aus dem Re­per­toire der „Wil­de­cker Herz­bu­ben“). Sehr be­liebt sind auch Sei­fen­bla­sen und Ver­ste­cken Spie­len! „El­la ist sehr auf­merk­sam. Sie

be­steht zum Bei­spiel im­mer dar­auf, dass ich an mei­nem Ge­burts­tag im Au­gust ei­nen Blu­men­strauß aus Ham­burg nach Hau­se ge­schickt be­kom­me“, so der Sän­ger ge­rührt. Er re­van­chier­te sich an El­las Ge­burts­tag mit ei­nem bun­ten Kin­der-Key­board, auf dem die Klei­ne schon ih­re ers­ten mu­si­ka­li­schen Geh­ver­su­che un­ter­nom­men hat. „Und da singt der Opa na­tür­lich auch ger­ne mal mit“, sagt Wolf­gang la­chend. Von sei­nen leib­li­chen Kin­dern Mar­kus und Andrea hat er in­zwi­schen vier, zum Teil schon gro­ße En­kel­kin­der. „Mar­kus wur­de erst kürz­lich zum zwei­ten Mal Va­ter. Der klei­ne Lu­is kam per Kai­ser­schnitt zur Welt. Mein Sohn wohnt mit sei­ner Fa­mi­lie nicht weit von uns in Als­feld. Das ist prak­tisch. Da kann ich öf­ter mal vor­bei­schau­en“, so der 64-Jäh­ri­ge. Dia­nas Töch­ter Bi­an­ca, Me­la­nie und De­ni­se ha­ben auch ins­ge­samt vier Kin­der, die aber al­le noch klein sind. Acht En­kel! Kein Wun­der, dass Wolf­gang als Opa ein­fach der Bes­te ist – er hat ja schon seit vie­len Jah­ren Übung! Der wun­der­ba­re Ne­ben­ef­fekt ist, dass ihn die sü­ßen Klei­nen jung und fit hal­ten. „Über das Äl­ter­wer­den mach ich mir so­wie­so kei­ne Ge­dan­ken.

Ich ha­be ein aus­ba­lan­cier­tes Ge­müt“so der Fa­mi­li­en­mensch. Und fit muss er schließ­lich sein: Zum ei­nen bas­telt Wolf­gang Schwalm der­zeit mit Du­ett-Part­ner Wil­fried Gliem an ei­nem neu­en Al­bum. Zum an­de­ren ge­hen die bei­den En­de No­vem­ber mit Si­grid &

Ma­ri­na auf gro­ße „Hei­mat­ge­füh­le“-Tour­nee. Aber trotz der vie­len Ter­mi­ne: Zeit, um zu ei­nem sei­ner vie­len En­kel­chen zu fah­ren, nimmt sich der bes­te Opa von al­len im­mer!

Gleich geht’s ins Bett­chen! Ra­ik ist schon ganz mü­de. Sei­ne gro­ße Schwes­ter El­la darf noch ein biss­chen auf­blei­benWann im­mer es geht, be­su­chen Wolf­gang Schwalm und sei­ne Le­bens­ge­fähr­tin Dia­na ih­reEn­kel­chen in Ham­burg

Wenn ihr Opa da ist, sind al­le an­de­ren ab­ge­mel­det: El­la liebt die blub­bern­den bun­ten Sei­fen­bla­sen

Psst, Ra­ik schlum­mert! Dia­nas Toch­terBi­an­ca mit ih­rem Son­nen­schein

Chef­re­dak­teu­rinAndrea Ba­ron hat­te das Ver­gnü­gen, die Herz­bu­ben li­ve auf der Büh­nezu er­le­ben

Ach guck, da kommt ja mein Ba­de­meis­ter! Ba­by Ra­ik freut sich über die­sen tol­len Well­ness-Ser­vice

Ba­by, das Ra­ik ist ganz ein lie­beses ein auch ger­ne lauscht, wennEin­schla­fen paar Wie­gen­lie­der zum vor­ge­sun­gen be­kommt

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.