Gleich­stel­lung der Frau

Vorarlberger Nachrichten - - Vorderseite -

Frau­en und Män­ner wer­den Mit­te der 70er in der Ehe gleich­stellt. Bei der ge­setz­li­chen Ver­tre­tung ih­rer Kin­der ha­ben bei­de die glei­chen Rech­te und Pflich­ten. Müt­ter dür­fen nun et­wa auch die Lehr­ver­trä­ge ih­rer Kin­der un­ter­schrei­ben. 1976 tritt das Un­ter­halts­vor­schuss­ge­setz in Kraft. En­de der 80er wer­den un­ver­hei­ra­te­te Müt­ter ver­hei­ra­te­ten gleich­ge­stellt. Der Pri­vat­wirt­schaft ist es seit En­de der 70er ge­setz­lich ver­bo­ten, je­man­den auf­grund des Ge­schlechts schlech­ter zu be­zah­len. Die Ge­halts­sche­re ist aber wei­ter­hin weit ge­öff­net. In Füh­rungs­po­si­tio­nen be­fin­den sich nach wie vor deut­lich mehr Män­ner als Frau­en.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.