Vier-Punk­te-Spiel und Pflicht­auf­ga­be

Bregenz emp­fängt am Frei­tag Ver­fol­ger Schwaz und ist am Sonn­tag im Cup in Bruck ge­for­dert.

Vorarlberger Nachrichten - - Sport -

BREGENZ „Auf uns war­tet ge­gen Schwaz das ers­te Fi­nal­du­ell in die­ser Sai­son. Wenn wir zwei Punk­te ho­len, sieht es sehr gut aus mit der Teil­nah­me an der Bo­nus­run­de. Wenn nicht, ste­hen wir mäch­tig un­ter Druck und wer­den al­les an­de­re als be­sinn­li­che Ta­ge bis Weih­nach­ten ha­ben.“Bregenz-Chef­trai­ner Jörg Lüt­zel­ber­ger macht kein Hehl dar­aus, dass das Heim­spiel am Frei­tag (19 Uhr) ge­gen Schwaz Hand­ball Ti­rol ein so­ge­nann­tes VierPunk­te-Spiel ist im Kampf um den Start­platz im Play-off-Durch­gang.

Cha­rak­ter zei­gen wie zu­letzt

Was den 33-jäh­ri­gen Bre­gen­zTrai­ner op­ti­mis­tisch stimmt, ist die Leis­tung sei­ner Mann­schaft in den letz­ten zwei Par­ti­en. Vor neun Ta­gen wur­de im Länd­le-Der­by in Hard trotz der Aus­fäl­le von Lu­kas Früh­stück, Lu­ka Kik­a­no­vic, Alexander Was­sel und Chris­ti­an Jä­ger ein 28:28-Re­mis er­reicht und drei Ta­ge spä­ter, als zu­sätz­lich noch Goran Alek­sic, Ralf-Patrick Häus­le, Mar­ko Co­ric und An­te Ese­go­vic auf­grund von Ma­gen-Darm-Pro­ble­men pas­sen muss­ten, schramm­te man mit dem sprich­wört­lich letz­ten Auf­ge­bot bei Le­a­der Krems mit dem 28:29 nur haarscharf an ei­ner Über­ra­schung vor­bei. „Na­tür­lich tut es weh, wenn man un­ter die­sen Vor­aus­set­zun­gen in zwei Par­ti­en nur ei­nen Punkt holt. Was mir aber be­son­ders im­po­niert hat, war der Cha­rak­ter, den die Jungs an den Tag ge­legt ha­ben. Sie ha­ben nicht ge­jam­mert, sich der Auf­ga­be ge­stellt. Das ein­zig Ne­ga­ti­ve war die Tat­sa­che, dass am En­de die Be­loh­nung ge­fehlt hat. Wenn wir mit ei­ner ähn­li­chen In­ten­si­tät und Ein­stel­lung wie in Hard und Krems ge­gen Schwaz zu Wer­ke ge­hen, bin ich über­zeugt, dass wir die zwei Punk­te ho­len wer­den.“

Zu­min­dest per­so­nell ha­ben bis auf die lang­zeit­ver­letz­ten Was­sel und Jä­ger al­le zu­letzt feh­len­den Ak­teu­re das Trai­ning wie­der auf­ge­nom­men und sind ein­satz­be­reit. Da­ge­gen steht hin­ter dem Ein­satz von Vlat­ko Mit­kov ein klei­nes Fra­ge­zei­chen. „Er muss­te we­gen Pro­ble­men an der Schul­ter der Wurf­hand das Trai­ning ab­bre­chen. Die Ent­schei­dung, ob er auf­lau­fen wird, soll nach ei­nem Fit­ness­test vor Spiel­be­ginn fal­len“, er­klärt Lüt­zel­ber­ger.

Er­in­ne­rung an Atz­gers­dorf

Vor dem Cu­p­auf­tritt am Sonn­tag bei Zweit­li­gist Bruck er­in­nert der Bregenz-Trai­ner an den un­eh­ren­haf­ten Auf­tritt in der letz­ten Sai­son und die Nie­der­la­ge bei Lan­des­li­gist Atz­gers­dorf. „Schon bei der Sai­son­ana­ly­se im Som­mer wur­de be­tont, dass so et­was nie mehr vor­kom­men darf und das ein ein­ma­li­ger Aus­rut­scher ge­we­sen ist. Wir sind ge­for­dert, die Rang­ord­nung zu be­stä­ti­gen. VN-JD

VN/SAMS

Der Ein­satz von Bregenz-Go­al­get­ter und Rou­ti­nier Vlat­ko Mit­kov ist we­gen ei­ner Schul­ter­ver­let­zung frag­lich.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.