100 Jah­re Frau­en­wahl­recht

Vocable (Allemagne) - - À La Une -

Nach jahr­zehn­te­lan­gem Kampf um staats­bür­ger­li­che Gleich­stel­lung wird am 12. No­vem­ber 1918 das Frau­en­wahl­recht in Deutsch­land ge­setz­lich ver­an­kert. 82 Pro­zent der wahl­be­rech­tig­ten Frau­en ge­ben im Ja­nu­ar 1919 ih­re Stim­me ab und 37 weibliche Ab­ge­ord­ne­te zie­hen ins Par­la­ment ein. Ab 1918 hat­ten auch die Frau­en in Ös­ter­reich das ak­ti­ve und pas­si­ve Wahl­recht. Dar­auf muss­ten die Fran­zö­sin­nen bis 1944 war­ten. das Frau­en­wahl­recht le droit de vo­te des femmes / das Jahr­zehnt(e) la di­zai­ne d'an­nées / der Kampf um la lut­te pour / staats­bür­ger­lich ci­vi­que / die Gleich­stel­lung l'éga­lité / ge­setz­lich ver­an­kern an­crer, ent­é­ri­ner dans la loi / wahl­be­rech­tigt qui dis­po­se du droit de vo­te / sei­ne Stim­me ab-ge­ben vo­ter / die Ab­ge­ord­ne­te la dé­pu­tée / in … ein-zie­hen(o,o) fai­re son en­trée dans/à

Newspapers in German

Newspapers from France

© PressReader. All rights reserved.