Die dunk­le Sei­te der See­le

Vocable (Allemagne) - - Échos -

Ego­ma­nen, Nar­ziss­ten, Ma­chia­vel­lis­ten, Psy­cho­pa­then und Sa­dis­ten ha­ben mehr ge­mein­sam, als sie trennt. Das er­gab ei­ne Stu­die von deut­schen und dä­ni­schen Psy­cho­lo­gen. Vie­le die­ser pro­ble­ma­ti­schen Cha­rak­ter­zü­ge sei­en auf ein grund­le­gen­des Prin­zip zu­rück­zu­füh­ren – den „dark fac­tor“(D-Fak­tor) der Per­sön­lich­keit. „Kern­be­stand­teil die­ses dunk­len Fak­tors ist ein über­trie­be­ner Ego­is­mus, der ne­ga­ti­ve Aus­wir­kun­gen auf an­de­re oder die Ge­sell­schaft im All­ge­mei­nen hat“, er­klärt Mor­ten Mos­ha­gen von der Uni Ulm. Er wer­de be­glei­tet von Über­zeu­gun­gen, die Schuld­ge­füh­le, Ge­wis­sens­bis­se und mo­ra­li­sche Skru­pel ver­hin­dern. die See­le l’âme / der Ego­ma­ne l’égoïs­te / der Sa­dist le sa­di­que / sie ha­ben mehr ge­mein­sam, als sie trennt ils ont plus de cho­ses en com­mun que de cho­ses qui les sé­pa­rent / er­ge­ben ré­vé­ler / dä­nisch da­nois / der Cha­rak­ter­zug(¨e) le trait de ca­rac­tè­re / auf … zu­rück-füh­ren ra­me­ner à … / grund­le­gend fon­da­men­tal / der Dark Fac­tor le fac­teur D / der Kern­be­stand­teil l’élé­ment cen­tral, le noyau / über­trie­ben exa­gé­ré / die Aus­wir­kung la ré­per­cus­sion / die Ge­sell­schaft la so­cié­té / im All­ge­mei­nen en gé­né­ral / be­glei­ten ac­com­pa­gner / die Über­zeu­gung la con­vic­tion / das Schuld­ge­fühl le sen­ti­ment de cul­pa­bi­lité / die Ge­wis­sens­bis­se les re­mords / ver­hin­dern em­pêcher.

Newspapers in German

Newspapers from France

© PressReader. All rights reserved.