LAND­HAUS MIT HIS­TO­RIE

Das Zu­hau­se von Char­lie und Loui­sa

20 Private Wohntraeume - - INHALT - TEXT: CHAR­LOT­TE COLVILLE/NARRATIVES; MICHAE­LA RICH­TER FO­TOS: BRENT DARBY/NARRATIVES

Loui­sa und Char­lie But­ters hat­ten die Hoff­nung na­he­zu auf­ge­ge­ben, je­mals das idea­le Haus auf dem Lan­de zu fin­den. Sie hat­ten mit der Su­che be­gon­nen, als Loui­sa, die als Ca­te­rer ar­bei­tet, mit ih­rem ers­ten Kind, Ce­ci­lia, schwan­ger war. Mo­na­te­lang pen­del­te die Fa­mi­lie zwi­schen Lon­don und dem Ox­fordshire hin und her, mit dem Wunsch, dass sie end­lich ganz aufs Land zie­hen könn­te. Doch kei­nes der vie­len Häu­ser, die Loui­sa und Char­lie, ein In­vest­ment Di­rek­tor, be­sich­tigt hat­ten, hin­ter­ließ den „rich­ti­gen“Ein­druck. So glich es ei­nem Wun­der, dass Loui­sa an ei­nem Sams­tag­abend an den üb­li­chen, ihr be­kann­ten Häu­sern vor­bei zur Be­sich­ti­gung ei­ner wei­te­ren Im­mo­bi­lie fuhr, die sie so­fort be­geis­ter­te: ein his­to­ri­sches Dorf­haus na­he Bices­ter mit ei­nem groß­zü­gi­gen Gar­ten. Er­baut in war­mem Cots­wold-St­ein und mit Ur­sprung im 17. Jahr­hun­dert hat­te es wun­der­ba­re Pro­por­tio­nen, ho­he De­cken, gro­ße Fens­ter und vie­le his­to­ri­sche De­tails. Auch Char­lie war bei ei­ner zwei­ten Be­sich­ti­gung da­bei und so­fort Feu­er und Flam­me, so­dass der Mak­ler in­ner­halb von Mi­nu­ten ein An­ge­bot von den But­ters auf dem Tisch hat­te. Nach Wo­chen des ner­ven­auf­rei­ben­den War­tens er­hielt das Paar

schließ­lich den Zu­schlag. Als sie ein­zo­gen, war Loui­sa mit ih­rem zwei­ten Kind, Hu­go, schwan­ger. Gott­sei­dank muss­ten im denk­mal­ge­schütz­ten Haus der­zeit nur Ar­bei­ten von kos­me­ti­scher Na­tur er­le­digt wer­den. Mit­hil­fe von Loui­sas bes­ter Freun­din Bee O’Con­nell, ei­ner in­spi­rie­ren­den In­nen­ar­chi­tek­tin, ent­stand na­tür­li­ches Flair mit hel­len und neu­tra­len Far­ben. Al­les ziel­te auf Ele­ganz. Zwi­schen­durch wur­den die Bau­ar­bei­ten un­ter­bro­chen, da­mit sich die jun­ge, in­zwi­schen vier­köp­fi­ge Fa­mi­lie in Ru­he ein­ge­wöh­nen konn­te. Zu ei­nem spä­te­ren Zeit­punkt muss­ten noch ein­zel­ne Fens­ter aus­ge­tauscht, die Kü­che aus­ge­baut und der Gar­ten neu ge­stal­tet wer­den. Nun er­strahlt das Zu­hau­se je­de Men­ge fa­mi­liä­re Wär­me aus – ganz be­son­ders im Herbst.

26

LANDIDYLLE Das Haus der But­ters mit gro­ßem Gar­ten steht in ru­hi­ger La­ge am Dor­f­rand.

ESSZIMMER Die­ser wun­der­voll war­me und ge­müt­li­che Raum ge­hört zu den äl­tes­ten im Haus und ist auf 1806 da­tiert. Brennt ein Feu­er im Ka­min, ent­steht pu­rer Herbst­ge­nuss.

ERS­TE ETA­GE Der Schreib­tisch stammt von Brack­ley An­ti­ques, die Lam­pe von Vaug­han.

DEKORATIV Loui­sa hat bun­tes Herbst­laub als stim­mungs­vol­len Ak­zent in ei­ne Va­se ge­stellt.

HARMONISCH Ei­ne ho­he De­cke und ein groß­zü­gi­ger Grund­riss kenn­zeich­nen das Schlaf­zim­mer. Weiß, Bei­ge und helles Grau fin­den bei der Farb­wahl wie­der­holt Ver­wen­dung.

TRA­DI­TIO­NELL Blick­fang in Hu­gos Spiel- und Schlaf­zim­mer ist ein ori­gi­na­ler Ka­min.

PRAK­TISCH Die­ses klei­ne Ba­de­zim­mer für die Kin­der wur­de von den Vor­be­sit­zern ein­ge­rich­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.