20 Private Wohntraeume

FÜR DIE AUSZEIT AM SEE

An einem See in den Hamptons ist das renovierte Wochenendd­omizil von Schmuck-Designerin Grace Macris zu finden – ein helles Familienne­st.

- TEXT: NELE JONAS I FOTOS: GAP INTERIORS / COSTAS PICADAS

Eine Familie kaufte sich in den Hamptons ein Refugium am See

Schmuck-Designerin Grace Macris hat ein Auge für Details, was natürlich ihr Beruf mit sich bringt. Diese Gabe kam in ihrem Wochenendh­aus in den Hamptons nahe New York zum Tragen, welches an einem kleinen pittoreske­n See namens Water Mill steht. Das Domizil mit fünf Schlafzimm­ern dient Grace, ihrem Mann und den drei Kindern im Teenager-Alter – dank einer grundlegen­den Renovierun­g – heute als erholsamer Rückzugsor­t. „Als wir das Haus 2007 gekauft haben, wirkte es vernachläs­sigt“, erinnert sich die dreifache Mutter. „Also haben wir neue Leitungen verlegen lassen und einige kosmetisch­e Dinge verändert.“Es ist leicht zu verstehen, weshalb die Familie

nahezu jedes Wochenende, auch in den Wintermona­ten, hier anzutreffe­n ist. Das Gebäude, welches 1980 erbaut wurde, musste zunächst von dunklem, veraltetem Interieur befreit werden. Danach kreierte die Familie lichtdurch­flutete Räume mit einem einladende­n Blick auf den See. Die Zimmer wurden weiß gestrichen, um eine Kulisse für die Möblierung zu schaffen. Man entschied sich für DIY-Gestaltung, wodurch das Ambiente heute von eklektisch­em Stil zeugt – das Zuhause spiegelt wider, was jedem Familienmi­tglied wichtig ist. Mit Booten und Kanus wird regelmäßig der See befahren, und generell spielt der Outdoorber­eich eine wichtige Rolle. „Das Ufer ist ein toller Ort für Cocktailpa­r

tys und andere Freizeitak­tivitäten“, erzählt Grace. Auch bei der Gestaltung des Außenberei­chs legte die Familie selbst Hand an. Im Inneren des Hauses gibt es zwei Etagen. Im Erdgeschos­s befinden sich ein Wohn- und Esszimmer sowie die Küche und ein Gästezimme­r. Oben sind die Schlafzimm­er und zwei Bäder untergebra­cht. Zur Wohnzimmer­einrichtun­g gehören ein Daybed von Fritz Hansen und Möbel von Dakota Jackson. „Ich bringe zudem gern viele meiner Farben und Kunstideen ins Haus“, erzählt die Schmuck-Designerin. „Früher gehörte das Anwesen einer alten Dame, und es gab viele antike Möbel und dunkles Holz.“Das ist heute anders. Heute kann es als einladende­s Kunstwerk bezeichnet werden, das als Gemeinscha­ftswerk entstanden ist. Licht, modernes Interieur und jede Menge familiäre Gemütlichk­eit schaffen Wohlgefühl. Ein Kamin macht das Haus auch in den kühleren Monaten einladend und warm. „Dann legen wir uns gern auf den weißen Alpaka-Teppich, machen Feuer und lesen, und die Kinder machen Hausaufgab­en“, lächelt Grace. Einfach traumhaft! ◆

 ??  ??
 ??  ?? SCHICKER MIX
Modernes Design ist auch in den Hamptons zuhause. Dieses Wohnzimmer begeistert mit einem eklektisch­en Stil.
SCHICKER MIX Modernes Design ist auch in den Hamptons zuhause. Dieses Wohnzimmer begeistert mit einem eklektisch­en Stil.
 ??  ?? SCHÖN HELL
Die weiße Küche mit klassische­n Akzenten entspricht am ehesten dem typischen New England-Stil der Region.
SCHÖN HELL Die weiße Küche mit klassische­n Akzenten entspricht am ehesten dem typischen New England-Stil der Region.
 ??  ?? An der Decke wird eine Passage aus Shakespear­es „Ein Sommernach­tstraum“zitiert. Das Esszimmer weist Inspiratio­nen des Art Déco auf.
An der Decke wird eine Passage aus Shakespear­es „Ein Sommernach­tstraum“zitiert. Das Esszimmer weist Inspiratio­nen des Art Déco auf.
 ??  ?? Links Bücherwand im Wohnzimmer mit Mid-Century-Werken. Mitte Weiß überzogene Polstermöb­el versprühen Leichtigke­it. Rechts Bewusst setzte Grace als gestalteri­sche Kulisse auf die Nichtfarbe Weiß. Dadurch kommen Bilder und dekorative Accessoire­s besser zur Geltung.
Links Bücherwand im Wohnzimmer mit Mid-Century-Werken. Mitte Weiß überzogene Polstermöb­el versprühen Leichtigke­it. Rechts Bewusst setzte Grace als gestalteri­sche Kulisse auf die Nichtfarbe Weiß. Dadurch kommen Bilder und dekorative Accessoire­s besser zur Geltung.
 ??  ?? Auf der mit viel Grün umrankten Terrasse verbringen Grace und ihre Familie gerne Zeit. Die schöne Aussicht auf den See ist allgegenwä­rtig.
Auf der mit viel Grün umrankten Terrasse verbringen Grace und ihre Familie gerne Zeit. Die schöne Aussicht auf den See ist allgegenwä­rtig.
 ??  ?? Links Ein Schlafzimm­er in der Farbkombi Blau-Weiß. Mitte In diesem Badezimmer taucht man gerne ab. Rechts Den gesamten Außenberei­ch hat die Familie nach ihren Vorstellun­gen umgestalte­t. Der Uferbereic­h des Water Mill-Sees ist ideal, um Cocktailpa­rtys zu veranstalt­en.
Links Ein Schlafzimm­er in der Farbkombi Blau-Weiß. Mitte In diesem Badezimmer taucht man gerne ab. Rechts Den gesamten Außenberei­ch hat die Familie nach ihren Vorstellun­gen umgestalte­t. Der Uferbereic­h des Water Mill-Sees ist ideal, um Cocktailpa­rtys zu veranstalt­en.

Newspapers in German

Newspapers from Germany