Der Um­gang mit Dro­gen­ab­hän­gi­gen in der Re­gi­on

Aalener Nachrichten - - WIR IM SÜDEN -

Bi­be­rach:

Ei­ne Dro­gen­er­satz­the­ra­pie von Sucht­kran­ken, die von Opia­ten ab­hän­gig sind, ist in Bi­be­rach bei zwei nie­der­ge­las­se­nen Ärz­ten mög­lich. Ein Kon­sum­raum im Land­kreis ist laut dem Land­rats­amt Bi­be­rach der­zeit nicht ge­plant.

Bo­den­see­kreis:

Der Land­kreis ha­be kei­ne ei­ge­nen Pro­gram­me oder Pro­jek­te, die sich di­rekt mit Dro­gen­ab­hän­gi­gen be­fas­sen, teil­te das Land­rats­amt Bo­den­see­kreis mit. Der Kreis ar­bei­te aber eng mit Be­ra­tungs­stel­len wie je­ner in Fried­richs­ha­fen oder der Ca­ri­tas Bo­den­see-Ober­schwa­ben zu­sam­men.

Ra­vens­burg:

Im Land­kreis Ra­vens­burg ko­ope­rie­ren meh­re­re In­sti­tu­tio­nen in der Sucht­hil­fe und -prä­ven­ti­on, wie die Ca­ri­tas Bo­den­see-Ober­schwa­ben, die Zieg­ler­schen An­stal­ten Sucht­re­ha­bi­li­ta­ti­on, das Zen­trum für Psych­ia­trie Süd­würt­tem­berg und die Anode. In der In­nen­stadt gibt es den Kon­takt­la­den „Die In­sel“, wo Sucht­kran­ke sau­be­re Sprit­zen er­hal­ten. Laut dem Land­rats­amt Ra­vens­burg be­such­ten rund 27 Be­su­cher pro Tag den Kon­takt­la­den im Jahr 2016.

Sig­ma­rin­gen:

Der Land­kreis Sig­ma­rin­gen sieht kei­nen Be­darf für ei­nen Dro­gen­kon­sum­raum oder ei­nen Kon­takt­la­den. Die Be­grün­dung des Land­rats­amts: „Im Land­kreis Sig­ma­rin­gen tritt der Dro­gen­kon­sum nicht so ge­häuft und öf­fent­lich auf wie in Groß­städ­ten. Durch un­se­re um­fang­rei­chen Hilfs­an­ge­bo­te bie­ten wir für al­le Sucht- kran­ken die rich­ti­gen An­lauf­stel­len.“

Tutt­lin­gen:

In Tutt­lin­gen gibt es ei­ne Stel­le des ba­den-würt­tem­ber­gi­schen Lan­des­ver­bands für Prä­ven­ti­on und Re­ha­bi­li­ta­ti­on, in dem Dro­gen­ab­hän­gi­ge Na­deln und an­de­re Uten­si­li­en für den Dro­gen­kon­sum er­hal­ten kön­nen. Auch ei­ne Sub­sti­tu­ti­ons­pra­xis ist in die­ser Stel­le ein­ge­rich­tet. Soll­te die Er­öff­nung ei­nes Dro­gen­kon­sum­raums recht­lich mög­lich wer­den, könn­te die­ser laut des So­zi­al­de­zer­nen­ten Bernd Ma­ger nur in Ab­stim­mung mit ei­ner Sucht­be­ra­tungs­stel­le er­fol­gen. Er zeigt sich je­doch grund­sätz­lich of­fen. „Un­se­re Er­fah­rung mit der Sub­sti­tu­ti­ons­pra­xis zeigt, dass die so­zi­al­päd­ago­gi­sche Be­glei­tung von Dro­gen­süch­ti­gen sehr wich­tig ist.“(kra)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.