Ko­lum­bia­ni­sche Pom­mes-Schran­ke

Aalener Nachrichten - - VORDERSEITE - Un­term­strich@schwa­ebi­sche.de

Die Glo­ba­li­sie­rung treibt manch­mal selt­sa­me Blü­ten. Wer hät­te bei­spiels­wei­se ge­dacht, dass Tief­kühl­pom­mes aus Bel­gi­en, den Nie­der­lan­den und Deutsch­land auch in Süd­ame­ri­ka po­pu­lär sind? In Ko­lum­bi­en boo­men die eu­ro­päi­schen Bil­lig­frit­ten. Aus Sicht der Ein­hei­mi­schen ein Skan­dal, dem Ein­halt zu ge­bie­ten ist! Und da seit Do­nald Trump Straf­zöl­le wie­der en vogue sind, hat sich Ko­lum­bi­ens Land­wirt­schafts­mi­nis­ter An­drés Va­len­cia Pin­zón kur­zer­hand ent­schlos­sen, ei­ne ko­lum­bia­ni­sche Pom­mesSchran­ke zu ver­hän­gen: Sub­ven­tio­nier­te Eu­ro-Frit­ten wer­den mit Zöl­len be­legt. Frei nach dem Mot­to: Ko­lum­bia­ner, kon­su­miert mehr ko­lum­bia­ni­sche Kar­tof­fel­pro­duk­te! Co­lom­bia pri­me­ro! Oder so ähn­lich.

Gut, dass Va­len­cia Pin­zón dar­auf hin­ge­wie­sen hat. Es wä­re über­fäl­lig, das welt­wei­te Be­wusst­sein da­für zu schär­fen, dass auf den Fel­dern zwi­schen Tu­ma­co, Me­del­lin und Car­ta­gena auch ge­sün­de­re Din­ge als Kok­ablät­ter ge­ern­tet wer­den: Pa­ta­tas, wie die Knol­len im Spa­ni­schen hei­ßen, näm­lich. Klar war je­doch auch, dass die Re­ak­ti­on aus Brüs­sel nur ei­ne Fra­ge der Zeit war. Die EU-Kom­mis­si­on, die bei Fra­gen des Frei­han­dels hei­ßer läuft als Frit­ten­fett je­mals wer­den könn­te, ver­ur­teil­te den La­ti­noPa­ta­ta-Pro­tek­tio­nis­mus aufs Schärfs­te. EU-Han­dels­kom­mis­sa­rin Ce­ci­lia Malm­ström pol­ter­te am Frei­tag in Brüs­sel: „Eu­ro­pa wird eu­ro­päi­sche Frit­ten ver­tei­di­gen.“Wenn es sein muss, auch noch am Fu­ße des 5775 Me­ter ho­hen Pi­co Cris­tó­bal Colón oder am Strand der In­sel San An­drés. Die EU-Kom­mis­si­on be­rei­te jetzt ei­ne recht­li­che Ana­ly­se vor, „um mög­li­cher­wei­se vor die Welt­han­dels­or­ga­ni­sa­ti­on zu zie­hen“. Wahr­schein­lich be­waff­nen sich Malm­ström und Co. be­reits mit Pom­mes­gä­bel­chen. Nicht, dass sie sich noch die Fin­ger ver­bren­nen. (jos)

FO­TO: IMAGO

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.