An­triebs­mo­dul für Mond­flug in den USA an­ge­kom­men

Aalener Nachrichten - - STERNENHIMMEL -

BREMEN (dpa) - Das deut­sche An­triebs­mo­dul der US-Raum­kap­sel „Ori­on“für ei­nen Flug zum Mond ist in den USA an­ge­langt. Das Eu­ro­päi­sche Ser­vice­mo­dul (ESM) – Herz­stück des Raum­schif­fes – kam am Ken­ne­dy Space Cen­ter im US-Bun­des­staat Flo­ri­da an, wie die USRaum­fahrt­be­hör­de Na­sa mit­teil­te. Dort soll es nun ein­ge­baut und aus­gie­big ge­tes­tet wer­den. Bis weit hin­ter den Mond, fast ei­ne hal­be Mil­li­on Ki­lo­me­ter von der Er­de weg, soll „Ori­on“ins Wel­tall vor­drin­gen und da­mit so tief wie noch kein Raum­schiff zu­vor.

Der Raum­fahrt­kon­zern Air­bus De­fence and Space in Bremen hat das 390 Mil­lio­nen Eu­ro teu­re High­techRaum­fahr­zeug im Auf­trag der eu­ro­päi­schen Raum­fahrt­agen­tur Esa ent­wi­ckelt und ge­baut. 2020 soll die Raum­kap­sel „Ori­on“zu ei­nem ers­ten un­be­mann­ten Test­flug star­ten und nach der­zei­ti­gem Plan 2023 auch As­tro­nau­ten trans­por­tie­ren. Oh­ne das ESM kann „Ori­on“nicht flie­gen. Es ist des­sen An­trieb, lie­fert mit vier So­lar­se­geln Strom, re­gu­liert die Tem­pe­ra­tur im In­ne­ren der Raum­kap­sel und ver­sorgt die As­tro­nau­ten mit Was­ser und Luft zum At­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.