Töd­li­che Mes­ser­at­ta­cke in Bi­be­rach

17-Jäh­ri­ger stirbt nach Dis­co­be­such – Mut­maß­li­cher 20-jäh­ri­ger Tä­ter ver­haf­tet

Aalener Nachrichten - - PANORAMA - Von Tan­ja Bosch

BI­BE­RACH - Ein 17-Jäh­ri­ger ist in der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag in Bi­be­rach ge­tö­tet wor­den. Zu dem töd­li­chen Mes­ser­an­griff kam es in der Nä­he ei­ner Dis­ko­thek auf dem Gi­gel­berg mit­ten in der Stadt. Der Ju­gend­li­che wur­de da­bei so schwer ver­letzt, dass er kur­ze Zeit spä­ter starb. Der mut­maß­li­che 20-jäh­ri­ge Tä­ter wur­de noch am Tatort ver­haf­tet.

Wie Staats­an­walt­schaft Ra­vens­burg und Po­li­zei mit­tei­len, wa­ren die bei­den jun­gen Män­ner am Sams­tag zu Gast in dem Bi­be­r­a­cher Lo­kal. Kurz vor Mit­ter­nacht ver­lie­ßen sie, zu­sam­men mit zwei wei­te­ren jun­gen Män­nern, die Dis­ko­thek. Der 17-Jäh­ri­ge und ein 16-Jäh­ri­ger sol­len da­bei den 20-jäh­ri­gen mut­maß­li­chen Tä­ter ge­stützt ha­ben. Er sei stark be­trun­ken ge­we­sen.

Mehr als drei Pro­mil­le

Plötz­lich ha­be der 20-Jäh­ri­ge auf den 17-Jäh­ri­gen ein­ge­sto­chen, so die bis­he­ri­gen Er­kennt­nis­se der Er­mitt­lungs­be­hör­den. Der 17-Jäh­ri­ge wur­de da­durch so schwer ver­letzt, dass er starb. We­der Erst­hel­fer noch Ret­tungs­dienst und Ärz­te konn­ten dies ver­hin­dern.

Spe­zia­lis­ten der Po­li­zei si­cher­ten so­fort die Spu­ren. Ein ers­ter Al­ko­hol­test bei dem 20-Jäh­ri­gen er­gab ei­nen Wert von deut­lich mehr als drei Pro­mil­le. Er soll nun dem Haft­rich­ter vor­ge­führt wer­den, bei dem die Staats­an­walt­schaft Ra­vens­burg ei­nen Haft­be­fehl be­an­tra­gen will.

Micha­el Mutsch­ler, Lei­ter des DRK-Ret­tungs­diens­tes, be­stä­tigt die trau­ri­ge Nach­richt eben­falls: „Es kam zu ei­ner Stich­ver­let­zung, die töd­lich en­de­te.“Auch Bi­be­r­achs Ober­bür­ger­meis­ter Norbert Zeid­ler be­stä­tig­te das auf Nach­fra­ge. Er sei er­schüt­tert und be­trof­fen, zu­mal er sich noch kurz vor dem Un­glück bei ei­ner Ver­an­stal­tung in die­sem Be­reich auf­ge­hal­ten ha­be.

Die Mit­glie­der der DRK-Be­reit­schaft hat­ten sich am Sams­tag zum Ka­me­rad­schafts­abend in der Schüt­zen­kel­ler­hal­le, na­he der Bi­be­r­a­cher Dis­ko­thek, ge­trof­fen. Um kurz nach Mit­ter­nacht soll ein Pas­sant um Hil­fe ge­be­ten ha­ben. „Dort ha­ben die Leu­te von der DRK-Be­reit­schaft so­fort Erst­ver­sor­gung ge­leis­tet bis Ret­tungs­dienst und der Not­arzt vor Ort wa­ren“, sagt Micha­el Mutsch­ler, der selbst nicht da­bei war. „Es wa­ren ei­gent­lich gu­te Vor­aus­set­zun­gen, da er­fah­re­ne Ret­tungs­sa­ni­tä­ter schnell vor Ort wa­ren, lei­der war die Ver­let­zung so schwer, dass der Pa­ti­ent ver­stor­ben ist.“

Zu den Ein­zel­hei­ten äu­ßer­ten sich Po­li­zei und Staats­an­walt­schaft am Sonn­tag nicht. Ob sich Op­fer und mut­maß­li­cher Tä­ter ge­kannt ha­ben und wie es zu der Mes­ser­at­ta­cke kam, sol­len nun die Er­mitt­lun­gen zei­gen.

FO­TO: DPA

Ein Po­li­zist am Tatort im Be­reich des Bi­be­r­a­cher Gi­gel­bergs: Nach dem Be­such ei­ner Dis­ko­thek soll ein jun­ger Mann in der Nacht auf Sonn­tag ei­nen Ju­gend­li­chen ge­tö­tet ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.