Aalener Nachrichten

Im Ju­ze nur noch Be­ra­tungs­ge­sprä­che

- Coronavirus (COVID-19) · Zadarma · Telecom Personal

(ij) - Die of­fe­ne Ju­gend­ar­beit ist we­gen Co­ro­na ein­ge­schränkt. Ein­zi­ges Ar­beits­feld, in dem die Ju­ze-Mit­ar­bei­te­rin­nen und -mit­ar­bei­ter ak­tu­ell ak­tiv wer­den dür­fen, sind Be­ra­tungs- und Un­ter­stüt­zungs­an­ge­bo­te. Kin­der und Ju­gend­li­che, die Sor­gen und Nö­te ha­ben und sich in ei­ner schwie­ri­gen Si­tua­ti­on Un­ter­stüt­zung wün­schen, kön­nen per E-Mail Kon­takt zum Ju­ze-Team auf­neh­men. Je­der An­fra­ge soll­te Na­me und Te­le­fon­num­mer bei­ge­fügt wer­den. An­schlie­ßend wird sich ein Mit­ar­bei­ter oder ei­ne Mit­ar­bei­te­rin dar­um küm­mern, ei­nen pas­sen­den Ter­min zu fin­den. Nach wie vor ist das Per­so­nal des Ju­ze in Kurz­ar­beit. Die An­ge­bo­te wer­den an die je­weils gül­ti­ge Co­ro­na-Ver­ord­nung an­ge­passt. Ter­mi­ne dür­fen nur wahr­ge­nom­men wer­den, wenn die ak­tu­el­len Co­ro­na-Schutz­maß­nah­men be­ach­tet wer­den.

Die E-Mail-Adres­se des Ju­ze lau­tet ju­ze@ell­wan­gen.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany