Aalener Nachrichten

XCYDE An­gels blei­ben in ei­ge­ner Hal­le un­be­siegt

86:76: Star­ker Tea­mer­folg der Nörd­lin­ger Bas­ket­bal­le­rin­nen ge­gen Eis­vö­gel aus Frei­burg

- Sports · Basketball · Fribourg · Provo, UT · Provo · RESPECT The Unity Coalition

(an) - Die XCYDE An­gels blei­ben in ei­ge­ner Hal­le un­be­siegt. Ge­gen die Eis­vö­gel aus Frei­burg, die in den ver­gan­ge­nen Wo­chen ei­nen ech­ten Lauf hat­ten, ist den An­gels mit ei­ner glän­zen­den Team­leis­tung ein nicht für mög­lich ge­hal­te­ner 86:76-Sieg ge­lun­gen.

Eis­vö­gel sind schil­lern­de Krea­tu­ren, man­che glän­zen so­gar noch et­was mehr als an­de­re. Frei­burgs Num­mer 23 Da­nee­sha Pro­vo, der­zeit Top­s­core­rin der 1.Bas­ket­ball Bun­des­li­ga, ist so ein ganz be­son­de­res Ex­em­plar. Sie zu stop­pen oder zu­min­dest ein­zu­schrän­ken war ein Ziel der XCYDE An­gels beim Auf­ein­an­der­tref­fen mit den Eis­vö­geln am Mitt­woch. Die US-Ame­ri­ka­ne­rin er­ziel­te trotz­dem 30 Punk­te, was ih­rem Team aber nicht zum Sieg ver­hel­fen soll­te.

Das Match be­gann mit ei­ner Schreck­se­kun­de, als Na­ni Ilm­ber­ger im al­ler­ers­ten An­griff mit ei­ner Knie­ver­let­zung aus­schied. Ihr Team steck­te dies je­doch schnel­ler weg als be­fürch­tet und be­kämpf­te das Dis­tanz­wurf-Team Frei­burg mit Schnellan­grif­fen und In­si­de-Ga­me. Zwei völ­lig un­ter­schied­li­che Sze­na­ri­en an den bei­den Kör­ben mit dem Er­geb­nis, dass die An­gels nach zehn Mi­nu­ten sich mit ih­rem An­satz ei­nen 25:20-Vor­teil er­spie­len konn­ten.

Als hät­ten sich die An­gels im ers­ten Vier­tel ei­ni­ges von den Gäs­ten ab­ge­guckt, fin­gen sie im zwei­ten Ab­schnitt sel­ber an, von au­ßen zu tref­fen. Meyna­dier, Bro­der­sen, Gei­sel­sö­der und Schlü­ter feu­er­ten Dis­tanz­schüs­se ab und tra­fen. Über­haupt zeig­ten bei­de Teams Bas­ket­ball auf höchs­tem na­tio­na­len Ni­veau, schenk­ten sich nichts in der Ver­tei­di­gung und er­freu­ten mit tol­len Of­fen­siv­ak­tio­nen. Sum­mier­te 99 Punk­te zur Halb­zeit be­kommt man im Frau­en­bas­ket­ball nicht al­le Ta­ge zu se­hen, wo­bei die Rie­se­rin­nen mit 54:45 leicht in Füh­rung la­gen.

Das von den An­gels tra­di­tio­nell un­ge­lieb­te drit­te Vier­tel be­gann zur Über­ra­schung der in der Hal­le an­we­sen­den Hel­fer mit ei­nem 10:2-Lauf für die Gast­ge­ber. Grund war haupt­säch­lich die Ver­tei­di­gungs­ar­beit, die sich jetzt auf Pro­vo und Co so rich­tig ein­ge­groovt hat­te und re­sul­tie­rend aus den Ball­ge­win­nen und Re­bounds im­mer wie­der se­hens­wer­te Schnellan­grif­fe. Mit 74:55 la­gen die An­gels vor dem letz­ten Vier­tel in Front, ei­gent­lich ei­ne be­ru­hi­gen­de Füh­rung. Doch ein Bas­ket­ball­spiel dau­ert 40 Mi­nu­ten und nicht 30, und die ers­ten drei Vier­tel hat­ten enorm Kraft ge­kos­tet, men­tal so­wie phy­sisch. Ir­gend­wie müh­ten sich Schlü­ter und Co bis zur 37. Mi­nu­te durch und la­gen im­mer noch mit 80:70 vorn. Doch Frei­burg hat­te sich nicht auf­ge­ge­ben. Pro­vo war mitt­ler­wei­le wie­der im Un­stopp­able-Mo­dus, be­kam al­ler­dings auch je­den Foul­pfiff, den sie sich wünsch­te. Das Kol­lek­tiv der An­gels mit ei­ner um­sich­tig Re­gie füh­ren­den Lev­ke Bro­der­sen ließ sich al­ler­dings nicht mehr die But­ter vom Brot neh­men. Ei­ne enorm auf­merk­sa­me Ver­tei­di­gung mit To­ri Wald­ner, dem Turm un­ter dem ei­ge­nen Korb, bil­de­te den Grund­stein für ei­nen ver­dien­ten 86:76. Of­fen­siv rag­ten aus ei­ner ho­mo­ge­nen Mann­schaft An­ne­ke Schlü­ter und Re­spect Le­a­phart her­aus. Fünf Spie­le­rin­nen mit zwei­stel­li­ger Punkt­aus­beu­te be­le­gen je­doch die Team­leis­tung, die an die­sem Abend den Aus­schlag gab Auch wenn der schil­lern­de Eis­vo­gel Pro­vo am En­de mit 30 Punk­ten glänz­te, der Er­folg und die Punk­te für die Ta­bel­le blie­ben im Ries.

 ?? FO­TO: MAR­TIN FÜRLEGER ?? Die jüngs­te An­gels-Spie­le­rin Mona Ber­litz wuss­te er­neut ein paar of­fen­si­ve Ak­zen­te zu set­zen.
FO­TO: MAR­TIN FÜRLEGER Die jüngs­te An­gels-Spie­le­rin Mona Ber­litz wuss­te er­neut ein paar of­fen­si­ve Ak­zen­te zu set­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany