Aalener Nachrichten

Trotz Co­ro­na: Stadt ver­bucht sat­tes Ge­wer­be­steu­er­plus

- Business · Coronavirus (COVID-19) · Ellwangen

(gäss) - OB Micha­el Dam­ba­cher hat den Ge­mein­de­rat über die fi­nan­zi­el­len Aus­wir­kun­gen der Co­ro­na-Pan­de­mie in­for­miert. Die Ell­wan­ger Wirt­schaft zei­ge sich un­be­ein­druckt, mein­te er. Ak­tu­ell rech­net die Stadt­käm­me­rei mit Ge­wer­be­steu­er­ein­nah­men in Hö­he von 22,5 Mil­lio­nen Eu­ro. Das sind 3,5 Mil­lio­nen mehr als bei der Auf­stel­lung des Haus­halts 2020 kal­ku­liert.

Der OB hat­te aber noch mehr gu­te Nach­rich­ten: Ell­wan­gen er­hält Kom­pen­sa­ti­ons­zah­lun­gen des Bun­des in Hö­he von fünf Mil­lio­nen Eu­ro. Man ha­be durch Co­ro­na kei­ne fi­nan­zi­el­len Ver­lus­te er­lit­ten, sag­te Dam­ba­cher. Die Min­der­ein­nah­men bei der Ver­gnü­gungs­steu­er in Hö­he von 250 000 Eu­ro dürf­te die Stadt so­mit leicht ver­schmer­zen.

Die Ver­sor­gungs- und Bä­der­ge­sell­schaft hat ei­nen hö­he­ren Zu­schuss­be­darf ge­mel­det. Laut OB müs­sen pan­de­mie­be­dingt 1,2 Mil­lio­nen Eu­ro aus­ge­gli­chen wer­den, weil den Bä­dern die Ein­tritts­gel­der feh­len. Bes­ser sieht es bei den Stadt­wer­ken aus. Sie pla­nen laut OB mit ei­nem po­si­ti­ven Er­geb­nis in Hö­he von 1,482 Mil­lio­nen Eu­ro.

Dam­ba­cher in­for­mier­te auch über die Not­be­treu­ung. Ein Dut­zend Grund­schü­ler und 34 Kin­der­gar­ten­kin­der sind ak­tu­ell an­ge­mel­det. Zu­ge­nom­men hat er­neut die häus­li­che Ge­walt. Der OB be­rich­te­te von 13 Fäl­len seit Ok­to­ber.

Newspapers in German

Newspapers from Germany