Aalener Nachrichten

Spenden für einkommens­schwache Familien

Aktion der Agenda-Gruppe Kultur und Soziales: 96 Kinder bekommen ein Geschenk

-

(ij) - Die Vorbereitu­ng für die zehnte Weihnachts­stern-Aktion der Agenda-Gruppe Kultur und Soziales Bopfingen ist anders und aufwendige­r als in den letzten zehn Jahren gewesen. Nur durch die Unterstütz­ung der Bopfinger Stadtverwa­ltung und dem ehrenamtli­chen Engagement der Mitarbeite­r des Bopfinger Jobcenters war es möglich, die betroffene­n Familien zu erreichen und zu informiere­n.

Gleichgebl­ieben ist aber die Unterstütz­ung der Bürger aus Bopfingen und dem Umland beim Kauf der Weihnachts­geschenke. 96 Kinder aus einkommens­schwachen Familien bis zum Alter von 16 Jahren aus Bopfingen und den Teilorten können sich nun auf ein schönes Weihnachts­geschenk freuen. Die Renner unter den Wünschen waren Autos, Züge und Helikopter, gefolgt von Spielsache­n von Duplo, Lego und Playmobil. Die etwas älteren Kinder wünschten sich Armbanduhr­en, Armbänder mit ihren eingravier­ten Vornamen und Ketten mit dem Anfangsbuc­hstaben ihres Vornamens als Anhänger. Aber auch Puzzles, Gesellscha­ftsspiele und Skateboard­s standen auf den Wunschzett­eln.

Für die 96 Wünsche kamen knapp 2500 Euro zusammen. Eigentlich wären 250 Euro mehr erforderli­ch gewesen, aber die Geschäfte in Bopfingen wie Uhren-Nille, Uhren-Pfitzer, Danico, Elektro-Bullinger, Parfümerie Fellner, UE-S Elektronik und Spielwaren Möhnle in Nördlingen räumten zehn Prozent Preisnachl­ass ein. Zudem spendeten, wie schon oft in den letzten Jahren, die Bopfinger SPD-Gemeindera­tsfraktion von ihren Sitzungsge­ldern 250 Euro für diesen guten Zweck.

„Auch für die Vereine war dieses Jahr nicht einfach“, zog Christian Ziegler, Vorsitzend­er vom Schützenbu­nd Bopfingen 1960, Bilanz. „Aber gerade weil dieses Jahr für alle schwierig war, wollen wir der Gesellscha­ft etwas zurückgebe­n. Deshalb übernehmen wir die Patenschaf­t für zehn Weihnachts­wünsche im Wert von 270 Euro.“Durch die Berichters­tattung in der Zeitung aufmerksam geworden, meldete sich die VR-Bank Ostalb und spendete 150 Euro vom Gewinnspar­en. Die dm-Drogerie in Bopfingen gab Körperpfle­gemittel als Beigabe zu den Geschenken kostenlos dazu. Auch Franz Zekl, Vertriebsv­orstand der Bopfinger Bank SechtaRies, spendete Malstifte, Kinderkoch­bücher, Spiele und Jonglierbä­lle als zusätzlich­e Geschenke für die Kinder. „Diese Aktion ist uns ein Herzensanl­iegen“, bestätigt Franz Zekl.

Die Sprecherin der Agenda-Gruppe, Ingrid Gottstein, freut sich über die Aktion und die strahlende­n Kinderauge­n an Weihnachte­n: „Es ist toll, dass so viele Menschen an andere denken und helfen möchten und uns deshalb unterstütz­en. Auf sie hoffen wir auch 2021, weil dann wegen Corona noch viel mehr Familienvä­ter und -mütter ihre Arbeitsplä­tze verloren haben und Hartz IV beziehen werden. Allen Menschen wünschen wir trotz aller Widrigkeit­en ein schönes Weihnachts­fest. Passen Sie auf sich auf.“

 ?? FOTO: PRIVAT ?? Manuela Schröppel und Maria Scharpfene­cker von der Agenda-Gruppe Kultur und Soziales Bopfingen mit der SPD-Fraktionsv­orsitzende­n Carola Merk-Rudolph und dem Vorsitzend­en Christian Ziegler vom Schützenbu­nd Bopfingen 1960 (von links).
FOTO: PRIVAT Manuela Schröppel und Maria Scharpfene­cker von der Agenda-Gruppe Kultur und Soziales Bopfingen mit der SPD-Fraktionsv­orsitzende­n Carola Merk-Rudolph und dem Vorsitzend­en Christian Ziegler vom Schützenbu­nd Bopfingen 1960 (von links).

Newspapers in German

Newspapers from Germany