Aalener Nachrichten

Brand­brief der Händ­ler

- Business · Wangen

Bis auf ei­ni­ge Aus­nah­men muss der Ein­zel­han­del im der­zei­ti­gen Lock­down ge­schlos­sen blei­ben. Auf Initia­ti­ve ei­ni­ger Händ­ler aus Wangen im All­gäu wen­den sich nun 260 Un­ter­neh­mer aus dem ge­sam­ten Bun­des­ge­biet in ei­nem of­fe­nen Brief an die Po­li­tik und for­dern ei­ne „so­for­ti­ge oder zeit­na­he Wie­derÖff­nung oder an­ge­mes­se­ne Ent­schä­di­gun­gen“. In dem Brief be­zwei­feln sie die Wirk­sam­keit der Schlie­ßun­gen und kri­ti­sie­ren die Art und den Um­fang der an­ge­kün­dig­ten Hil­fen. Ben­ja­min Rupp von Spiel­wa­ren Rupp in Wangen kri­ti­siert als ei­ner der Initia­to­ren des Brie­fes auch die Tat­sa­che, dass bei­spiels­wei­se Dis­coun­ter ne­ben den Le­bens­mit­teln wei­ter­hin al­le Wa­ren, wie auch Spiel­wa­ren, ver­kau­fen dürf­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany