Aalener Nachrichten

Ret­tungs­sa­ni­tä­ter wur­den be­hin­dert und be­drängt

- Schwäbisch Gmünd

SCHWÄ­BISCH GMÜND (ij) - Ret­tungs­sa­ni­tä­ter sind bei ei­nem Ein­satz in Schwä­bisch Gmünd be­lei­digt und be­drängt wor­den.

Am Sams­tag um 19.30 Uhr wur­de der Ret­tungs­dienst zu ei­nem me­di­zi­ni­schen Not­fall in den Zep­pe­lin­weg ge­ru­fen. Vor Ort stell­ten die Ret­tungs­kräf­te ih­ren Ret­tungs­wa­gen di­rekt vor dem Ge­bäu­de ab. Auf­grund der en­gen Stra­ße so­wie der Dring­lich­keit der me­di­zi­ni­schen Ver­sor­gung war ei­ne an­de­re Park­wei­se nicht mög­lich. Wäh­rend die Sa­ni­tä­ter die Pa­ti­en­tin in der Woh­nung ver­sorg­ten, be­trat plötz­lich ein 54-jäh­ri­ger Mann die Woh­nung und be­schwer­te sich über die Park­wei­se des Ret­tungs­wa­gens. Im An­schluss setz­te sich der Mann in sein Au­to und war­te­te dort. Als die Ret­tungs­sa­ni­tä­ter aus der Woh­nung ka­men, um den Ab­trans­port der Pa­ti­en­tin vor­zu­be­rei­ten, wur­den sie von dem Mann zu­dem be­lei­digt. An­schlie­ßend nö­tig­te der Mann die Be­sat­zung des Ret­tungs­wa­gens, in­dem er mit sei­nem Fahr­zeug sehr dicht auf­fuhr, so­dass die­se rück­wärts aus dem Zep­pe­lin­weg aus­fah­ren muss­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany