Aalener Nachrichten

Sach­sens Ster­nen­him­mel

- Herrn­hut Moravian Church

Der

liegt im Wir­ken der pro­tes­tan­ti­schen Herrn­hu­ter Brü­der­ge­mein­de, die ab 1732 Frau­en und Män­ner als Mis­sio­na­re auf an­de­re Kon­ti­nen­te sand­te. Wenn de­ren Nach­wuchs das Schul­al­ter er­reicht hat­te, wur­de er zu­meist zu­rück nach (Ober­lau­sitz) ge­schickt. Die Kin­der leb­ten und lern­ten dort un­ter der Ob­hut der Ge­mein­de. Doch die Sehn­sucht nach den El­tern quäl­te sie be­son­ders zur Weih­nachts­zeit. Zum Trost – und auch als geo­me­tri­sche Übung im Ma­theun­ter­richt – bas­tel­ten die Er­zie­her mit ih­nen Sterne. Der vor rund 160 Jah­ren als Schmuck der In­ter­nats­stu­ben ent­stan­de­ne Stern leuch­te­te spä­ter auch in den Fa­mi­li­en der Schü­ler und in im­mer mehr Häu­sern.

Zu­gleich lie­ßen sich säch­si­sche Hand­wer­ker, vor al­lem Buch­bin­der im Erz­ge­bir­ge, von der Idee in­spi­rie­ren. Und so gibt es ak­tu­ell ne­ben den Herrn­hu­tern sechs wei­te­re Ma­nu­fak­tu­ren, die in

Sterne er­strah­len las­sen. Mit Un­ter­schie­den: Der Ann­a­ber­ger Falts­tern zum Bei­spiel wird ähn­lich ei­nem Mond­lam­pi­on ein­fach auf­ge­klappt. Der Herrn­hu­ter er­for­dert da­ge­gen viel Fin­ger­fer­tig­keit beim Bie­gen der win­zi­gen Mus­ter­klam­mern, die die Strah­len zu­sam­men­hal­ten. (mh)

Newspapers in German

Newspapers from Germany