Aalener Nachrichten

Die Ru­he vor dem Sturm?

- Coronavirus (COVID-19) · Schwäbisch Gmünd · Baden-Württemberg · Baden-Württemberg · Schwäbisch Gmünd

(ek) - Im Ver­gleich zum ers­ten Weih­nachts­fei­er­tag ist die Zahl der ak­ti­ven Co­ro­na-Fäl­le im Ost­alb­kreis am 26. De­zem­ber um 69 ge­sun­ken und liegt der­zeit bei 626. Die Zahl der To­des­fäl­le hat sich auf 123 ein­ge­pen­delt. Nun stellt sich die Fra­ge, ob das ein an­hal­ten­der Trend ist oder eher die Ru­he vor dem Sturm. Denn in den Ge­sprä­chen mit Al­ten­pfle­gern und Ver­ant­wort­li­chen von Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen war deut­lich her­aus­zu­hö­ren, dass sie sich we­gen der Weih­nachts­fei­er­ta­ge Sor­gen ma­chen. Schließ­lich durf­ten An­ge­hö­ri­ge aus den Hei­men nach Hau­se ge­holt wer­den. Doch dort ha­ben die Pfle­ger kei­nen Über­blick, mit wie vie­len Per­so­nen der Pa­ti­ent Kon­takt hat­te und bei wem er sich even­tu­ell an­ge­steckt ha­ben könn­te.

All­ge­mein wird sich zei­gen, ob sich die Men­schen an Weih­nach­ten an die Re­ge­lun­gen der Re­gie­rung ge­hal­ten ha­ben. Des­halb muss man wohl ab­war­ten, wie sich die La­ge ent­wi­ckelt. Fest steht, dass der­zeit der Sie­ben-Ta­ge-In­zi­denz­wert bei 128 Neu­in­fek­tio­nen pro 100 000 Ein­woh­nern liegt. Zum Ver­gleich: En­de No­vem­ber lag die­ser noch bei knapp 230. Die Lis­te mit den meis­ten ak­ti­ven Fäl­len führt nach wie vor Schwä­bisch Gmünd mit 164 an, da­hin­ter kommt Aa­len mit 134 und Ell­wan­gen mit 37.

Zu­dem sind seit dem 27. De­zem­ber auch im Ost­alb­kreis die mo­bi­len Impf­teams der Zen­tra­len Impf­zen­tren des Lan­des Ba­den-Würt­tem­berg im Ein­satz, um ers­te Imp­fun­gen ge­gen Co­vid-19 in Al­ten- und Pfle­ge­hei­men durch­zu­füh­ren. In die­sem Zu­sam­men­hang rich­te­te sich Land­rat Joachim Blä­se mit ei­nem drin­gen­den Ap­pell an die Be­völ­ke­rung: „Da es ak­tu­ell noch nicht ab­seh­bar ist, wie viel Impf­stoff im Ost­alb­kreis ab Be­ginn der Impf­kam­pa­gne ver­füg­bar ist, ist es drin­gend not­wen­dig, die gel­ten­den Co­ro­na-Re­ge­lun­gen und Kon­takt­be­schrän­kun­gen ein­zu­hal­ten. Ge­ra­de über die Fei­er­ta­ge ist das Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein je­des Ein­zel­nen ge­fragt.“Ab dem 15. Ja­nu­ar wird der Ost­alb­kreis dann sein Krei­simpf­zen­trum (KIZ) in Be­trieb neh­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany