Aalener Nachrichten

VfB: Ka­la­jd­zic ist dank­bar

- VfB Stuttgart · Stuttgart · Fribourg · South Carolina

Nach der Mi­ni-Weih­nachts­pau­se nimmt der VfB Stutt­gart am Mon­tag wie­der das Trai­ning auf, die Ka­bi­ne aber wird bis En­de di­ver­ser Co­ro­naTe­st­rei­hen am Don­ners­tag ge­mie­den. Mit da­bei wird auch Po­kal­held

Sa­sa Ka­la­jd­zic

(Fo­to: dpa) sein, der nach dem 1:0 ge­gen Frei­burg ei­nen „Fehl­schuss“ins Glück ein­räum­te. „Um ehr­lich zu sein, ha­be ich ins rech­te Eck ge­zielt“, sag­te der Sturm-Turm über sei­nen Sieg­tref­fer, der SC-Tor­wart Ben­ja­min Uphoff durch die Bei­ne rutsch­te (15.). „Neh­me ich so“, sag­te der Zwei-Me­ter-Mann schmun­zelnd. Der 23-Jäh­ri­ge be­lohn­te den Auf­stei­ger mit dem Ach­tel­fi­nal­ein­zug für ein star­kes Halb­jahr, die Tro­phäe als „Man of the Match“nahm er von Trai­ner Pel­le­gri­no Ma­ta­raz­zo ent­ge­gen. „Wel­che Eh­re, dan­ke schön“, sag­te Ka­la­jd­zic. „Sa­sa ist auf ei­nem sehr gu­ten Weg“, lob­te der Coach den An­grei­fer nach des­sen sechs­tem Pflicht­spiel­tor, „er hat­te Hö­hen und Tie­fen, jetzt ist er wie­der voll da. Man sieht sei­ne Qua­li­tät, er kann trotz sei­ner Grö­ße auch rich­tig ki­cken.“Zu­dem sei Ka­la­jd­zic „ein net­ter, lie­ber Jun­ge, der ein ge­wis­ses Mit­tei­lungs­be­dürf­nis hat“. Der Ös­ter­rei­cher sprach et­wa über den Kreuz­band­riss, der ihn fast die gan­ze Vor­sai­son ge­kos­tet hat­te. „Es war ein har­ter Weg und ei­ne Rie­sen­her­aus­for­de­rung, das zu be­wäl­ti­gen, aber ich ha­be es mit Un­ter­stüt­zung mei­ner Fa­mi­lie, Freun­din und des Ver­eins ge­schafft.“(SID)

 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany