Aalener Nachrichten

Was auf ein un­be­re­chen­ba­res Jahr folgt

Fes­ti­vals, neue Al­ben, Fern­seh­shows: Ob die Din­ge 2021 so kom­men wie ge­plant, ist noch nicht ab­seh­bar

- Entertainment · Celebrities · Music · Darmstadt · Youtube · Germany · Nuremberg · Rock am Ring · System of a Down · System of a Down · Green Day · Billy Talent · Rise Against · Martin Garrix · John F. Kennedy · Twenty øne piløts · The Hooters · Hooters · 22 July · David Guetta · Tash Sultana · Eislingen · Michael Patrick Kelly · Johannes Oerding · Stefanie Heinzmann · Volbeat · Airbourne · Bilderbuch · Yungblud · Kings of Leon · Kontra K · Seeed · The Killers · Of Monsters and Men · Millencolin · Mando Diao · H-Blockx · Munich · The Pussycat Dolls · Alice Merton

(dpa/sz) - Ob man sich wirk­lich trau­en darf, kann oder will, sich auf 2021 zu freu­en, ist wohl in­di­vi­du­ell. Zu­min­dest scheint je­doch ei­ne Viel­zahl an Men­schen froh, wenn 2020 zu En­de geht. Ein klei­ner Aus­blick, was das Mu­sik­jahr 2021 so brin­gen könn­te.

Win­ter

Aus den Lochis wer­den „Hel­den“: Die Mu­sik-Zwil­lin­ge Hei­ko und Ro­man Loch­mann tre­ten künf­tig un­ter dem Band­na­men HE/RO auf. Das kün­dig­ten die 21-Jäh­ri­gen am Mon­tag in ih­ren so­zia­len Netz­wer­ken an. Der Na­me setzt sich aus den Vor­na­men der Mu­si­ker zu­sam­men. Au­ßer­dem heißt „he­ro“auf Deutsch über­setzt „Held“. Das Ma­nage­ment be­stä­tig­te der Deut­schen Pres­se-Agen­tur, dass die ers­te Sing­le „Siehst du mich“am 15. Ja­nu­ar ver­öf­fent­licht wird. Die Brü­der aus Darm­stadt wur­den 2011 durch ih­ren YouTube-Ka­nal Die Lochis be­kannt. Das De­büt­al­bum „#Zwil­ling“schaff­te es 2016 auf Platz eins der deut­schen Charts. Im Herbst 2019 be­en­de­ten die Sän­ger, die auch als Schau­spie­ler ar­bei­ten, das Ka­pi­tel. Bei­de kün­dig­ten aber an, wei­ter zu­sam­men auf­tre­ten zu wol­len. „Wir ar­bei­ten täg­lich an neu­er Mu­sik, ha­ben die letz­ten Mo­na­te zu ei­nem Sound ge­fun­den und sind auf dem bes­ten Weg, neue Mu­sik zu drop­pen“, sag­ten die Zwil­lin­ge vor ei­ni­gen Mo­na­ten der dpa.

Nor­ma­ler­wei­se kennt man Sib­bi am Mi­kro­fon der Band It­chy aus Eis­lin­gen/Fils. Mit ih­rem gut­ge­laun­ten aber auch durch­aus mal ge­sell­schafts­kri­ti­schen Pop­punk zählt das Trio zu den fes­ten Grö­ßen aus der Re­gi­on. Am 26. Fe­bru­ar 2021 wird Sib­bi un­ter dem Na­men Sib­bi Hier sein So­lo­al­bum mit dem Ti­tel „Vol. 1“ver­öf­fent­li­chen.

Früh­jahr

Ur­sprüng­lich hat­ten Se­lig („Schau schau“, „Ist es wich­tig?“) ihr ach­tes Al­bum „My­ria­den“be­reits für Ok­to­ber 2020 an­ge­kün­digt. Nun soll es am 12. März 2021 er­schei­nen. Die Track­lis­te hat die Trup­pe um Jan Plew­ka be­reits ver­öf­fent­licht. Die zwölf Songs der Ham­bur­ger Rock­band tra­gen Ti­tel wie „So lang ge­war­tet“, „Pa­ra­dies im Traum­rausch“und „Du“.

Im Früh­jahr soll die ach­te Staf­fel von „Sing mei­nen Song“auf Vox aus­ge­strahlt wer­den. Von Micha­el Patrick Kel­ly über­nimmt Jo­han­nes Oer­ding die Rol­le des Gast­ge­bers. Er­fol­ge fei­er­te der 39-Jäh­ri­ge un­ter an­de­rem mit den Ti­teln „Al­les brennt“, „Wenn du lebst“und „An gu­ten Ta­gen“. Auf­grund der Co­ro­naSi­tua­ti­on

wird die Staf­fel nach Sen­der­an­ga­ben wahr­schein­lich in Deutsch­land ge­dreht wer­den. Mit von der Par­tie sol­len Reg­gae-Mu­si­ker Gen­tle­man („To the Top“, „Su­pe­ri­or“, „It No Pret­ty“), Eu­ro­dan­ceI­ko­ne DJ Bo­bo („The­re Is a Par­ty“, „Free­dom“, „Pray“), die Schwei­zer Sän­ge­rin Ste­fa­nie Heinz­mann ( „My Man Is a Me­an Man“, „Roots to Grow“), Ian Hop­per von Migh­ty Oaks („All Things Go“, „Lost Again“, „Drea­mers“), Sin­ger-Song­wri­ter Jo­ris ( „Herz über Kopf“, „Nur die Mu­sik“) und Rap­pe­rin Nu­ra („Wup­per­tal“, „Ha­bi­bi“, „Oh­ne Sinn“) sein.

Som­mer

Ver­an­stal­ter ar­bei­ten mit Hoch­druck an Lö­sun­gen für die Fes­ti­val­sai­son und ge­ben sich ver­hal­ten op­ti­mis­tisch. Vom 11. bis 13. Ju­ni soll in Nürn­berg Rock im Park und am Nür­burg­ring Rock am Ring stei­gen. An­ge­kün­digt sind un­ter an­de­rem Sys­tem of a Down, Gre­en Day, Vol­beat, Air­bourne, Bil­der­buch, Bil­ly Ta­lent, Broi­lers und Yung­blud.

Im Ju­ni soll vom 18. bis 20. Ju­ni das South­si­de-Fes­ti­val in Neu­hau­sen ob Eck stei­gen. An­ge­kün­digt sind für den Frei­tag, 18. Ju­ni, Kings of Le­on, Ri­se Against, Kon­tra K, Thees Uhl­mann, Frit­ten­bu­de und Blond. Am Sams­tag, 19. Ju­ni, sol­len See­ed, Mar­tin

Gar­rix, The Kil­lers, SDP, De­mot Ken­ne­dy, Of Mons­ters and Men, Mil­len­co­lin und Kills­witch En­ga­ge auf der Büh­ne ste­hen. Für Sonn­tag, 20. Ju­ni, sind un­ter an­de­rem Deich­kind, Twen­ty One Pi­lots, Von We­gen Lis­beth, Kum­mer, Man­do Diao und An­ti­lo­pen Gang an­ge­kün­digt.

Vom 9. bis 25. Ju­li 2021 ist in Tutt­lin­gen der Hon­berg-Som­mer ge­plant un­ter an­de­rem mit Bey­ond The Black (9. Ju­li), Mat­thi­as Reim (10. Ju­li), The Hoo­ters (14. Ju­li), Max Her­re (16. Ju­li), Wirtz (17. Ju­li), Sa­ga (22. Ju­li), H-Blo­ckx (23. Ju­li) Russ­ka­ja und Feu­er­schwanz (24. Ju­li).

Herbst

Sei­ne für 2020 ge­plan­te Erst­auf­la­ge in Mün­chen, konn­te das Su­per­bloom nicht ab­hal­ten. Nun sol­len am 4. und 5. Sep­tem­ber 2021 An­nen­may­kan­te­reit, Da­vid Gu­et­ta, The Pus­sy­cat Dolls, Le­wis Ca­pal­di, Joy Den­ala­ne und Ali­ce Mer­ton im Olym­pia­park und Olym­pia­sta­di­on auf­tre­ten.

Das Ree­per­bahn-Fes­ti­val war 2020 in der pan­de­mie­kon­for­men Auf­la­ge mit we­ni­ger Be­su­chern, we­ni­ger Künst­lern, grö­ße­ren Ab­stän­den und mehr Des­in­fek­ti­ons­spen­der in Ham­burg über die Büh­ne ge­gan­gen. Vom 22. bis 25. Sep­tem­ber 2021 ist die nächs­te Run­de mit Ali­ce Pho­ebe Lu und Tash Sul­ta­na ge­plant.

 ?? FO­TO: PHIL­IPP KRAT­ZER ?? Die Pla­nun­gen für die Fes­ti­val­sai­son sind im Gan­ge. Vie­le Mu­sik­fans hof­fen, dass 2021 die Blue Sta­ge beim South­si­de wie­der be­spielt wer­den kann, wie 2019 von Ste­ve Ao­ki.
FO­TO: PHIL­IPP KRAT­ZER Die Pla­nun­gen für die Fes­ti­val­sai­son sind im Gan­ge. Vie­le Mu­sik­fans hof­fen, dass 2021 die Blue Sta­ge beim South­si­de wie­der be­spielt wer­den kann, wie 2019 von Ste­ve Ao­ki.

Newspapers in German

Newspapers from Germany