Aalener Nachrichten

Kul­tus­mi­nis­ter blei­ben skep­tisch

- German Ministry of Economics and Technology · Peter Altmaier

Ma­the im Ho­tel-Kon­fe­renz­raum? Eng­lisch in der Ge­mein­de­hal­le? Die Dis­kus­si­on um Aus­weichor­te zur Schu­le hat früh in der Pan­de­mie be­gon­nen. Zu­letzt hat­te Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­ter Pe­ter Alt­mai­er (CDU) Mit­te No­vem­ber vor­ge­schla­gen, die Räu­me von ge­schlos­se­nen Gast­stät­ten und Kul­tur­häu­sern für Un­ter­richt zu nut­zen. Da­durch könn­ten die Schü­ler aus­rei­chend Ab­stand zu­ein­an­der wah­ren. Vor ihm hat­te be­reits Bun­des­bil­dungs­mi­nis­te­rin An­ja Kar­lic­zek (CDU) da­für plä­diert.

Die Mei­nun­gen hier­zu sind viel­fäl­tig. Die Kul­tus­mi­nis­ter der Län­der ha­ben sich bis­lang skep­tisch

da­zu po­si­tio­niert. Et­li­che Bil­dungs­ex­per­ten kri­ti­sie­ren den lo­gis­ti­schen Auf­wand und die Tat­sa­che, dass hier­für Leh­rer fehl­ten. Der Bun­des­vor­sit­zen­de des Leh­rer­ver­bands VBE Udo Beck­mann hält Aus­weich­räu­me für denk­bar. „Der Raum ist der drit­te Päd­ago­ge.“Der müs­se tech­nisch gut aus­ge­stat­tet und rei­z­arm sein – eher wie ein Ta­gungs­raum im Ho­tel, we­ni­ger wie ei­ne Gast­stät­te. (kab)

Newspapers in German

Newspapers from Germany