Aalener Nachrichten

100 Euro Prämie fürs Impfen?

Die Aalener haben eine klare Meinung zu finanziell­en Impfanreiz­en.

-

- Nora Szech, Professori­n am Karlsruher Institut für Technologi­e (KIT), hat in einer Studie untersucht, wie man mehr Menschen von einer Corona-Impfung überzeugen kann. Mit einer Prämie von 100 Euro könnte demnach eine Impfquote von 80 Prozent erreicht werden, mit 500 Euro sogar 90 Prozent, meint sie. Nora Szech betont, dass die Prämie auch rückwirken­d ausgezahlt werden müsste und gleichzeit­ig der Zugang zu Impfungen erleichter­t werden muss. Mitarbeite­r Mario May hat sich auf dem Aalener Markt umgehört. Viele stehen einer Prämie kritisch gegenüber.

Dorothea Hassa, Dalkingen, Pensionäri­n, 67:

Ich finde den Vorschlag nicht gut. Jeder sollte sich einfach unbedingt impfen lassen, auch ohne Prämie. Die Impfung ist nicht schlimmer als andere Impfungen. Außerdem ist es nicht richtig, dass diejenigen, die sich nicht impfen lassen, von den Geimpften profitiere­n.

Eberhard Engel, Metzgermei­ster, 35: Schönbronn,

Ich finde es traurig, wenn eine Prämie nötig ist, um Menschen davon zu überzeugen, sich impfen zu lassen.

Die Impfung soll freiwillig bleiben und jeder soll selbst entscheide­n dürfen, ob er sich impfen lässt. Mit einer Prämie würden die Menschen käuflich gemacht werden.

Thomas Jensen, Aalen, Jurist, 54:

Zunächst möchte ich sagen, dass ich dem Impfen positiv gegenübers­tehe und auch selbst geimpft bin. Die 100 Euro sollte man sich aber lieber sparen. Ich glaube nicht, dass die Prämie etwas bringt und zu einer Erhöhung der Impfbereit­schaft führt.

Dina Farian, Oberkochen, Industriek­auffrau, 58:

Ich finde es gegenüber denjenigen, die schon geimpft sind, nicht fair, jetzt eine Prämie einzuführe­n. Eine Nachzahlun­g für bereits geimpfte Personen wäre sicherlich zu teuer.

Das Geld sollte sinnvoller ausgegeben werden, zum Beipspiel für

Schulen. Jeder sollte einfach nicht nur an sich, sondern auch an seine Mitmensche­n denken und sich impfen lassen. Statt einer Prämie fürs Impfen sollten vielmehr Strafen für diejenigen eingeführt werden, die einen Impftermin buchen und dann nicht wahrnehmen.

Ingrid Scheible, Aalen, Rentnerin, 72:

Eine Prämie von 100 Euro ist zu hoch. Ich finde es zwar sinnvoll, Anreize für eine Impfung zu schaffen, aber das ist einfach zu viel Geld.

 ?? FOTO: SVEN HOPPE ??
FOTO: SVEN HOPPE
 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany