Au­er­berg: Schwa­ben und Alt­bay­ern

Abendzeitung München - - MÜNCHEN -

In Bern­beu­ren geht’s los und über den Rö­mer­lehr­pfad wei­ter zur Kir­che St. Ge­org.

Hoch nach oben zur ur­al­ten Ge­or­gen­kir­che führt uns die­ser Pfad

Aus­gangs­punkt: Wald­park­platz Au­er­berg bei Bern­beu­ern Geh­zeit: 3 St­un­den

Die Stre­cke, die so­wohl als Ja­kobs­weg, als auch als Lehr­pfad aus­ge­schil­dert ist, be­ginnt auf dem we­gen ei­ner höl­zer­nen Rö­mer­fi­gur gut sicht­ba­ren Park­platz. Der Weg führt uns bis zur ur­al­ten Ge­or­gen­kir­che (2), die min­des­tens in das elf­te Jahr­hun­dert zu da­tie­ren ist. Berg­ab neh­men wir den ge­kies­ten Weg hin­ter der ers­ten Ser­pen­ti­ne der Stra­ße und er­rei­chen das Buf­fer­nandl (3). Es geht nach Süd­os­ten bis nach Bern­beu­ren, wo wir ei­nen Blick in die Pfarr­kir­che St. Ni­ko­laus (4) wer­fen kön­nen. Sie gilt als wun­der­bar durch­kom­po­nier­tes Bei­spiel für die Ba­rock­zeit.

Die 1702 durch ei­nen Brand stark be­schä­dig­te Kir­che wur­de vom Ar­chi­tek­ten Jo­hann Ge­org Fi­scher wie­der­auf­ge­baut. Wess­obrun­ner Stucka­teu­re ver­zier­ten die Pfarr­kir­che. Ein paar Schrit­te links ne­ben der Kir­che be­fin­det sich ei­ne klei­ne Ka­pel­le, in der sich ei­ne Darstel­lung der Er­eig­nis­se von Lour­des be­fin­det.

Noch ein paar Me­ter wei­ter ist die Ka­pel­le Ma­ria Heim­su­chung. Über den Markt­platz und die Au­er­berg­stra­ße geht’s zu­rück.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.