Kaf­fee – ser­viert mit Warn­hin­weis

Abendzeitung München - - WIRTSCHAFT -

Un­ter­neh­men sol­len in den USA ih­re Kun­den auf die Krebs­ge­fahr des Ge­tränks hin­wei­sen

Kaf­fee­haus­ket­ten im USWest­küs­ten­staat Ka­li­for­ni­en sol­len ei­nem Ge­richt in Los An­ge­les zu­fol­ge zu­künf­tig auf ih­ren Kaf­fee­pro­duk­ten vor Krebs­ge­fahr war­nen. Die Un­den ter­neh­men hät­ten ver­säumt zu be­wei­sen, dass die im Kaf­fee ent­hal­te­nen Che­mi­ka­li­en kein be­deu­ten­des Ge­sund­heits­ri­si­ko dar­stell­ten, sag­te Rich­ter Eli­hu Ber­le am Don­ners­tag. Die Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­ti­on CERT hat­te 2010 ge­gen die Kaf­fee­haus­ket­ten ge­klagt. Sie be­haup­tet, der ver­kauf­te Kaf­fee ent­hal­te beim Röst­vor­gang ent­ste­hen­den Stoff Acryl­amid. Da die­ser krebs­er­re­gend sei, er­for­de­re er ei­nen Warn­hin­weis. Der Ver­band der Kaf­fee­her­stel­ler will ge­gen das Ur­teil vor­ge­hen. „Krebs­war­nun­gen auf Kaf­fee wä­ren ir­re­füh­rend“, heißt es. Stu­di­en hät­ten den ge­sund­heit­li­chen Vor­teil von Kaf­fee be­legt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.