Ge­fahr an Je­su-Tauf­stel­le

Abendzeitung München - - PANORAMA -

KASR AL JAHUD Zehn­tau­sen­de Tou­ris­ten wer­den über die Os­ter­fei­er­ta­ge in Kasr Al Jahud er­war­tet, je­nem Ort, an dem Je­sus Chris­tus vor gut 2000 Jah­ren im Fluss Jor­dan ge­tauft wor­den sein soll. Der Weg ist ge­säumt von St­a­chel­draht­zäu­nen und gel­ben Warn­schil­dern: Er liegt am Ran­de ei­nes et­wa ei­ne Mil­li­on Qua­drat­me­ter gro­ßen Mi­nen­felds – ein Über­bleib­sel der is­rae­li­schen Ar­mee aus dem Sechs­ta­ge­krieg vor rund 50 Jah­ren. Erst jetzt hat Is­ra­el be­gon­nen, die Mi­nen zu räu­men. die­nen, sich von Sün­den zu rei­ni­gen. Den Ge­kreu­zig­ten wur­den da­bei mit ei­nem Ham­mer Nä­gel durch Hän­de und Fü­ße ge­schla­gen. Die Kreu­ze wur­den dann in die Hö­he ge­zo­gen und auf­ge­stellt. Die ka­tho­li­sche Kir­che be­für­wor­tet die Kreu­zi­gun­gen nicht, un­ter­nimmt aber auch nicht viel da­ge­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.