An der al­ten Ku­vertfa­brik

Abendzeitung München - - MÜNCHEN -

„Ar­chi­tek­tur, die Iden­ti­tät schaf­fen kann“

Das Quar­tier an der ehe­ma­li­gen Ku­vertfa­brik in Mün­chen Pa­sing wird mit gro­ßer Mehr­heit von der Münch­ner Stadt­ge­stal­tungs­kom­mis­si­on ge­bil­ligt. Bau­werk ent­wi­ckelt dort rund 175 Ei­gen­tums­woh­nun­gen, ei­ne Tief­ga­ra­ge so­wie Ein­zel­han­delsund Bü­ro­flä­chen.

Die Plä­ne des Ar­chi­tek­tur­bü­ros Allmann Satt­ler Wapp­ner für das Quar­tier rund um die Al­te Ku­vertfa­brik stie­ßen bei der Stadt­ge­stal­tungs­kom­mis­si­on auf brei­te Zu­stim­mung. Mit nur ei­ner Ge­gen­stim­me wur­de das zu­kunfts­wei­sen­de Pro­jekt ge­bil­ligt. Ge­ne­ral­kon­ser­va­tor Ma­thi­as Pfeil lob­te die „schö­ne Kom­bi­na­ti­on von his­to­ri­scher und mo­der­ner Ar­chi­tek­tur, die et­was wie Iden­ti­tät schaf­fen kann.“Die Ver­mark­tung des Pro­jekts star­tet noch in die­sem Herbst.

„Wir freu­en uns, dass un­se­re Phi­lo­so­phie der rich­ti­gen Ar­chi­tek­tur am rich­ti­gen Ort bei der Stadt Mün­chen An­klang fin­det. Un­ser An­spruch ist es, mit dem Quar­tier rund um die Al­te Ku­vertfa­brik ei­nen Ort vi­sio­nä­rer Viel­falt ent­ste­hen zu las­sen, der den Stand­ort po­si­tiv prä­gen soll“, sagt Ro­de­rick Rau­ert, ge­schäfts­füh­ren­der Ge­sell­schaf­ter der Bau­werk De­ve­lop­ment Das Ar­chi­tek­tur­bü­ro Allmann Satt­ler Wapp­ner ent­wi­ckelt ein Er­ker­mo­tiv für die Fas­sa­den­ge­stal­tung, das iden­ti­täts­stif­tend wirkt. GmbH. Ver­gan­gen­heit und Zu­kunft bil­den die in­spi­rie­ren­den Kon­tras­te im Quar­tier. Das denk­mal­ge­schütz­te In­dus­trie­ge­bäu­de von 1909 wird sa­niert und im In­ne­ren ent­spre­chend der An­for­de­run­gen an ei­ne zeit­ge­mä­ße Ar­beits­um­ge­bung um­ge­baut. Auf vier Ge­schos­sen ent­ste­hen mo­der­ne Bü­ro­flä­chen. Im ein­ge­schos­si­gen An­bau des ehe­ma­li­gen Kes­sel­hau­ses ist ein gas­tro­no­mi­sches Kon­zept vor­ge­se­hen. Zu­dem sol­len den Be­woh­nern ei­ne Tief­ga­ra­ge mit rund 200 Stell­plät­zen so­wie ein Le­bens­mit­tel-Ein­zel­han­del zur Ver­fü­gung ste­hen.

Um die Ku­vertfa­brik her­um ord­nen sich fünf Wohn­ge­bäu­de an, die ei­nen zu­kunfts­ori­en­tier­ten Kon­tra­punkt zum his­to­ri­schen Er­be set­zen. Die Fas­sa­den be­ste­chen durch ih­ren Fa­cet­ten­reich­tum: Die nach in­nen ori­en­tier­ten Fas­sa­den des Quar­tiers ver­mit­teln ei­nen ru­hi­gen, sach­li­chen Ein­druck. Die au­ßen­lie­gen­den Stadt­fas­sa­den er­hal­ten ei­ne mit Er­kern ge­glie­der­te, re­li­e­far­ti­ge Ge­bäu­de­hül­le. Groß­for­ma­ti­ge, raum­ho­he Fens­ter so­wie Bal­ko­ne er­wei­tern das Woh­nen nach drau­ßen. Die von den Land­schafts­ar­chi­tek­ten Kel­ler Damm Kol­le­gen ent­wor­fe­nen üp­pig be­grün­ten Au­ßen­an­la­gen sind of­fen und ein­la­dend ge­stal­tet. Die Gren­zen zwi­schen pri­va­ten Gär­ten, öf­fent­li­chen Grün­flä­chen, Spiel­be­rei­chen so­wie Pro­me­na­den­zo­nen sind flie­ßend. Auf Zäu­ne, Mau­ern oder Blick­schutz­he­cken ver­zich­tet der Ent­wurf.

www.bau­werk.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.