Déjà-vu oh­ne Ge­schenk und Nach­fol­ger

Abendzeitung München - - SPORT -

Das DEB-Team ver­liert wie bei Olym­pia 3:4 n.V. ge­gen Russ­land. Sturms Er­be un­klar

KREFELD Was für ei­ne bit­te­re Iro­nie des Eis­ho­ckey-Schick­sals. Die deut­sche Na­tio­nal­mann­schaft hat beim Start ins letz­te Tur­nier des schei­den­den Bun­des­trai­ners Mar­co Sturm ei­nen Sieg ver­passt und un­ter­lag Russ­land beim Deutsch­land Cup in Krefeld mit 3:4 nach Ver­län­ge­rung.

Für Deutsch­lands Sil­berOlym­pia­hel­den war das ein Déjà-vu der un­an­ge­neh­men Art. Denn schon bei dem olym­pi­schen Tur­nier in Pyeong­chang hat­ten sie sich eben­falls mit 3:4 nach Ver­län­ge­rung im Fi­na­le ge­schla­gen ge­ben müs­sen. Die­ses Mal reich­ten die Tref­fer des Nürn­ber­gers Le­on­hard Pfö­derl (21. und 29.) und Frank Mau­er (40.) vom EHC Red Bull München nicht. Der Rus­se Art­jom Semtsch­jo­nok ver­hin­der­te mit sei­nem Tor nach 22 Se­kun­den der Ver­län­ge­rung ein ers­tes klei­nes Ab­schieds­ge­schenk für Sturm, der als Co-Trai­ner in die NHL wech­selt. Die nächs­te Bei sei­nem Ab­schieds­tur­nier: Mar­co Sturm. Chan­ce hat die deut­sche Mann­schaft am Sams­tag (13.30 Uhr/Sport1 und Te­le­kom Sport) ge­gen Vi­ze­welt­meis­ter Schweiz. Letz­ter Geg­ner ist am Sonn­tag (14.30 Uhr/Te­le­kom Sport) die Slo­wa­kei.

Über al­lem schwebt aber frei­lich die nach wie vor un­ge­klär­te Nach­fol­ge von Sturm. Chris­ti­an Ehr­hoff wird sie je­den­falls nicht an­tre­ten. „Das ist für mich jetzt kein The­ma“, sag­te er am Ran­de der Par­tie. „Mir wür­de jetzt gar kei­ner ein­fal­len“, ant­wor­te­te Ka­pi­tän Mar­cus Kink auf die Fra­ge nach sei­nem Wunsch­kan­di­da­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.