Mehr töd­li­che Radlun­fäl­le

Abendzeitung München - - MÜNCHEN -

Be­reits zehn Rad­fah­rer sind in die­sem Jahr in Mün­chen bei Un­fäl­len ums Le­ben ge­kom­men

Die Zahl der Ver­kehrs­to­ten in Mün­chen ist er­schre­ckend hoch. 27 Men­schen star­ben im ver­gan­ge­nen Jahr auf den Stra­ßen der Lan­des­haupt­stadt, 26 sind es laut Po­li­zei be­reits in die­sem Jahr, dar­un­ter be­fin­den sich zehn ge­tö­te­te Rad­fah­rer. Von Ja­nu­ar bis An­fang De­zem­ber star­ben be­reits zehn Rad­ler. Da­mit hat sich die Zahl na­he­zu ver­dop­pelt. Ver­gan­ge­nes Jahr wa­ren sechs to­te Rad­fah­rer laut Po­li­zei zu be­kla­gen. Ein 84-Jäh­ri­ger aus Grün­wald ist nach ei­nem Un­fall in ei­nem Münch­ner Kran­ken­haus sei­nen schwe­ren Kopf­ver­let­zun­gen er­le­gen. Der Rent­ner war am Mitt­woch letz­ter Wo­che mit sei­nem Rad auf ei­nem Wald­weg na­he der Kreis­stra­ße M11 in Grün­wald un­ter­wegs. An ei­ner Kreu­zung bog er laut Po­li­zei, oh­ne auf den Ver­kehr zu ach­ten, auf die M11 ein. Der Fah­rer ei­nes Klein­trans­por­ters konn­te nicht mehr brem­sen. Der 84-Jäh­ri­ge, der oh­ne Radlhelm fuhr, wur­de fron­tal er­fasst. Er kam un­ter lau­fen­der Re­ani­ma­ti­on ins Kran­ken­haus.

Schwer ver­letzt wur­de ein Rad­ler am Don­ners­tag­nach­mit­tag bei ei­nem Un­fall mit ei­ner Tram­bahn in Neu­hau­sen. Der 38-jäh­ri­ge An­ge­stell­te fuhr trotz Rot­licht an der Ecke Ar­nul­fund Sedl­mayr­stra­ße in die Kreu­zung. Der Fah­rer (52) ei­ner Stra­ßen­bahn der Li­nie 17 konn­te nicht mehr recht­zei­tig brem­sen. Der Rad­ler krach­te fron­tal in die Tram. Der Münch­ner wur­de meh­re­re Me­ter durch die Luft ge­schleu­dert. Er kam mit schwe­ren Kopf­ver­let­zun­gen ins Kran­ken­haus. Le­bens­ge­fahr be­steht laut Po­li­zei der­zeit nicht.

Der Rad­ler trug eben­falls kei­nen Helm. rah

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.