Mehr EU-De­mo­kra­tie wa­gen!?

Abendzeitung München - - MÜNCHEN -

Am 26. Mai 2019 wird das EU-Par­la­ment ge­wählt. Rund 350 Mil­lio­nen Bür­ge­rin­nen sind auf­ge­ru­fen, ih­re Stim­me ab­zu­ge­ben und ih­re Ver­tre­te­rin­nen in Straß­burg und Brüs­sel zu wäh­len. Es sind die zweit­größ­ten de­mo­kra­ti­schen Wah­len der Welt. Im­mer wie­der steht je­doch der Vor­wurf im Raum, die EU ha­be ein „De­mo­kra­tie­de­fi­zit“. Stimmt das? Und wenn ja, war­um? Was könn­te man tun, um die EU de­mo­kra­ti­scher zu ma­chen? Soll­te es an­statt der na- tio­na­len Lis­ten eu­ro­pa­wei­te Wahl­lis­ten ge­ben?

Dar­über dis­ku­tie­ren Ma­rieIsa­bel­le Heiss von der Pa­n­eu­ro­päi­schen Be­we­gung „Volt“, Prof. Gi­se­la Mül­ler-Bran­de­ckBoc­quet, Pro­fes­so­rin für Eu­ro­pa­for­schung und In­ter­na­tio­na­le Be­zie­hun­gen und Kor­bi­ni­an Rü­ger, Grün­dungs­mit­glied des Pro­ject for De­mo­cra­tic Uni­on und SPD-Kan­di­dat für das EUPar­la­ment.

Schel­lings­tr. 3, 19 Uhr. Der Ein­tritt ist frei

Fo­to: dpa/Patrick Pleul

In der Dis­kus­si­on geht’s um Eu­ro­pa.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.