In Bal­der­schwang geht nichts mehr

Abendzeitung München - - BAYERN -

BAL­DER­SCHWANG Nach ei­nem La­wi­nen­ab­gang sit­zen rund 1300 Ein­woh­ner und Tou­ris­ten im Win­ter­sport­ort Bal­der­schwang im All­gäu fest. „Der Ried­berg­pass ist vor­sorg­lich ge­sperrt, weil auch hier La­wi­nen­ge­fahr herrscht“, sag­te ein Po­li­zei­spre­cher ges­tern. Da­mit ist die ein­zi­ge Ver­bin­dung von deut­scher Sei­te aus zum be­lieb­ten Tou­ris­mus­ziel blo­ckiert. Zu­vor war auf ös­ter­rei­chi­scher Sei­te bei Hit­ti­sau ei­ne La­wi­ne ab­ge­gan­gen. Ver­letz­te gab es nicht. Die Ver­sor­gung für die in rund 1000 Me­ter Hö­he lie­gen­de Ge­mein­de ist vor­erst ge­si­chert. Die Strom­lei­tun­gen sind in­takt. „Ei­ne Eva­ku­ie­rung ist der­zeit nicht ge­plant“, hieß es. Wann der Ort wie­der er­reich­bar ist, war zu­nächst un­klar.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.